Newsroom der Redaktionsbüro Ecken
Abonnieren: RSS - Bookmark

Intelligente Logistik-Drohnen für die letzte Meile

Drohnen gelten auch in der Logistik als vielseitig verwendbar – doch Sicherheits- und Zulassungsbestimmungen setzen insbesondere der Drohnenbelieferung von Privatkunden enge Grenzen. Schließlich wäre nicht viel gewonnen, wenn sich der zunehmende städtische Lieferverkehr lediglich in den Luftraum verlagern würde. Deshalb kombiniert das Projektteam von „mobil-e-Hub“ aus dem BMWi-Technologieprogramm “IKT für Elektromobilität“ Drohnenlieferungen mit bereits bestehenden Verkehrsinfrastrukturen: Drohnen setzen spezielle Transportboxen zentimetergenau...

Unkompliziertes Laden ohne Vertrag an der Stromtankstelle

Wer längere Strecken mit einem Elektrofahrzeug bewältigen möchte, muss seinen elektrischen Akku auch unterwegs nachladen können. Und das, laut EU-Richtlinie von 2014, muss an öffentlichen Ladestationen sogar ad hoc möglich sein, ohne einen gültigen Fahrstromvertrag, etwa mit einer Kredit- oder einer EC-Karte mit RFID-Chip. Was bei Verbrennermotoren wegen des großen Tankstellennetzes kein Problem ist, stellt Elektromobilisten vor Herausforderungen: Zum einen ist das Ladesäulen-Netz noch ausbaufähig und zum anderen sind die Zugangs- und Abrechnun...

Europaweit einzigartig: LKW-Batteriewechselsystem mit Virtuellem Kraftwerk

An Batteriewechselsystemen haben sich schon einige Projekte versucht, denn zu bestechend ist die einfache Idee, lange Ladezeiten durch einen schnellen Batteriewechsel zu vermeiden. Im BMWi-Technologieprogramm „IKT für Elektromobilität“ hat das Projekt „RouteCharge“ nun nachgewiesen, dass ein Batteriewechsel auch bei Elektro-LKW funktioniert. Der Elektro-LKW der internationalen Mode-Spedition Meyer & Meyer aus Osnabrück ist seit 2019 im Testeinsatz auf der Straße, die Wechselstationen sind vorbereitet, ein virtuelles Kraftwerk steht bereit und a...

Gut gerüstet die elektromobile Zukunft planen

Immer mehr Autofahrer wagen den Umstieg auf Elektrofahrzeuge. Deshalb ist es unabdingbar, bei immer mehr strombetriebenen Fahrzeugen auf deutschen Straßen rund um die Uhr zuverlässige Lademöglichkeiten bereit zu halten. Das Projekt “iMove“ hat im Rahmen des BMWi-Technologieprogramms „IKT für Elektromobilität“ die damit verbundenen Herausforderungen untersucht. Herausgekommen ist ein computergestützter Ansatz, der Verkehrs-, Lade- und Elektrizitätssysteme übergreifend betrachten und steuern kann. Dazu haben die Projektpartner unterschiedliche Ro...

04.08.2020

Mit selbst erzeugtem Öko-Strom Brot und Brötchen ausliefern

Die Versorgung mit selbst erzeugter, elektrischer Energie funktioniert auch im Gewerbe: mit kleinen, intelligenten Stromnetzen, die erneuerbare Energien aus Sonnen- oder Windkraft in lokalen Systemen verteilen. Das Projekt “lokSMART Jetzt!“ 2 aus dem BMWi-Technologieprogramm “IKT für Elektromobilität“ hat jetzt bewiesen, dass die dezentrale Energiegewinnung und -nutzung auch im Gewerbe Kosten und CO2 spart und sogar das zentrale Verteilnetz entlastet. Zwei Betriebe aus dem rheinischen Hilden, die Bäckerei Schüren und das Planungsbüro Koenzen, a...

Bequem mit dem Elektroauto im Hotel übernachten

Bequem mit dem Elektroauto im Hotel übernachten  So angenehm könnte schon bald der Besuch in einem Hotel aussehen – sofern der Gast mit einem Elektroauto anreist: Auf seinem Zimmer liegt für den Gast ein Tablet bereit, mit dem er Fahrten und Ausflüge in die Umgebung planen kann. Hier findet er Zugang zur hoteleigenen Ladesäule und kann dort beispielsweise bestimmen, bis wann sein Elektroauto aufgeladen sein soll. Dauergäste entdecken auf dem Tablet Ausflugsziele und -routen, die entweder zu Fuß, mit dem Pedelec, dem öffentlichen Nahverkehr o...

Flughafen Erfurt testet elektrifiziertes Vorfeld

Den Projektkern von "ALEC" bildet das Prinzip des Einsatzwechsels, das aus kommunalen Logistikflotten bekannt ist und erstmalig auf einem Flughafen eingesetzt wird: Dabei erhält ein elektrisch betriebenes Trägerfahrzeug je nach Anforderung wechselnde Aufbauten. So können Flughäfen die Anzahl ihrer Vorfeldfahrzeuge um ein Viertel senken, die Emissionen minimieren und den Geräuschpegel drastisch vermindern.

"Nichts spricht mehr gegen Elektrobusse im ÖPNV"

Sehr viel besser als mit dem tatsächlichen Einsatz von Elektrobussen im ÖPNV sieht es mit den technischen Einsatzmöglichkeiten dieser Busse im öffentlichen Nahverkehr aus. Das hat nun das Projekt MENDEL aus dem Technologiepro-gramm IKT für Elektromobilität des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) gezeigt. Software aus diesem Programm ist bereits jetzt im Praxis-Einsatz.