Veröffentlicht am 02.04.2019   The Storybuilders

Grand House Algarve

Neues Boutique Hotel an der unentdeckten östlichen Algarve

Sie gehört zu den letzten Geheimnissen auf Europas Reiselandkarte: Die östliche Algarve. Ein fast vergessener Landstrich zwischen Faro und Sevilla. Von atemberaubender, mystischer Schönheit. Hier, in Vila Real de Santo António direkt an der Mündung des Rio Guadiana – dem Grenzfluss zwischen Spanien und Portugal – liegt das neue 30-Zimmer-Hotel „Grand House Algarve“. Ein Sehnsuchtsort für Menschen, die ein außergewöhnliches Boutique Hotelerlebnis suchen.

Die „Goldenen Zwanziger“ neu interpretiert

Das 5-Sterne-Hotel mit seinen 30 Zimmern und Suiten öffnete kürzlich seine Pforten und befindet sich in einem historischen Gebäude von 1926. Es versprüht die Grandeur der "Goldenen Zwanziger", ohne dabei überladen zu wirken. Von der Lobby bis hin zum Grand Salon – das leichte Lebensgefühl dieser Zeit wird mit vielen Details liebevoll vermittelt: hochwertige, lokale Materialien und edle, dunkle Hölzer sind kostbar verziert und handwerklich aufwendig verarbeitet. Das lichtdurchflutete Interieur ist geprägt von spielerischen Art Déco Elementen und dem herrschaftlichen, portugiesischen Kolonialstil. Mit Gefühl für Moderne und Gegenwart zeigt das Design klar seinen Willen, die Zukunft mit zu gestalten. Ein spannungsgeladener Mix aus gestern und morgen vereint zu einem einzigartigen Lebensgefühl!

Die pure Lust am Vergnügen

Schon vor der Eröffnung gehörte das Grand House Algarve zur renommierten Forbes Liste der „10 Tiny Luxury Hotel Openings 2019“. Zu Recht, denn neben seinen elegant eingerichteten Zimmern und Suiten bietet das Grand House Algarve u.a. einen avantgardistischen Beach Club mit Infinity Pool, das Grand Salon Restaurant und eine Rooftop Bar. Unvergesslich wird der Aufenthalt auch durch die angebotenen Aktivitäten. Dazu gehören Tauchgänge mit gigantischen Thunfisch Schwärmen, Kunstkurse unter freiem Himmel mit lokalen Künstlern oder ein Ausflug zum Naturpark Ria Formosa mit seinem atemberaubenden Lagunensystem – gerne auch mit dem Helikopter oder auf einer Yacht.  

Das Unentdeckte entdecken

Die östliche Algarve steht für Authentizität und Gelassenheit. Unberührt vom Massen-Tourismus ist die Region bis heute nahezu unentdeckt. Vila Real des Santo António ist die östlichste Stadt Portugals, ganz nah der spanischen Grenze. Nur der Fluss Guadiana trennt die Länder voneinander. Das luxuriöse „Grand House Algarve“ liegt direkt an der Marina mit einem direkten Blick auf das spanische Festland. Im 17. Jahrhundert wurde das Fischerörtchen „Santo António“ von einem Seebeben vollständig zerstört. Im Anschluss ließ der Marques de Pombal – seinerzeit Premierminister des Königs José I. – an Stelle des kleinen Örtchens eine königliche Stadt, die Vila Real de Santo António, errichten. Portugal war seinerzeit die führende Seefahrernation der Welt. Portugiesische Kapitäne entdeckten Brasilien, fuhren als erste auf dem Seeweg nach Indien und umrundeten die ganze Welt. Die Lage des Hotels spiegelt bis heute die Liebe zum Meer und die Verbundenheit zum Wasser der ganzen Nation wieder.   

Neuss - Veröffentlicht von myconvento.com

GRAND SUITE

Dateiname
GRAND SUITE.jpg
Größe
1352.98 KB
Beschreibung
Copyright

Weitere Informationen über das Grand House Algarve?

Gerne stellen wir Ihnen weitere Informationen und umfassendes Bildmaterial zusammen. Schicken Sie uns einfach eine Mail oder rufen Sie uns direkt an.

Weitere Meldungen

Hotelmanagerin Marita Barth im Interview über die aktuelle Situation, Freiheit & Reisen

Wir alle kennen im Moment die große Sehnsucht nach menschlicher Nähe, nach fernen Ländern, nach gemeinsamen Erlebnissen. Nichts scheint im Moment physisch so weit entfernt zu sein, wie der nette Nachbar von nebenan oder die beste Freundin. Geschweige denn der nächste Urlaub oder gar eine Fernreise. Dieses Gefühl kennt Marita Barth auch. Sie ist die Hotel Direktorin des Grand House Algarve. Im Interview spricht sie über die aktuelle Situation, Freiheit und die Zukunft des Reisens.

Für die oben stehende Pressemitteilung sowie möglicher Mediadateien ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die Convento GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Convento GmbH gestattet.