Veröffentlicht am 15.04.2019   Diskurs Communication GmbH

Menschen im Mittelpunkt digitaler Unternehmen

Das E-Commerce-Unternehmen solute hat seine Personalprozesse weitgehend digitalisiert, setzt aber auch auf viele persönliche Begegnungen

Karlsruhe/Mannheim. Die Menschen stehen auch in weitgehend digitalisierten Unternehmen im Mittelpunkt. Dies gilt ganz besonders im Bereich des Personalwesens und der Mitarbeiterkommunikation. Gerade Internetfirmen, die im Wettbewerb um qualifiziertes Personal stehen, sollten auf eine gute Mischung aus Digitalisierung und persönlicher Begegnung achten, so die Auffassung von Bernd Vermaaten, Geschäftsführer der solute GmbH. Er erläuterte das Personalkonzept der solute beim Unternehmerabend "Personal digital - smarte Lösungen, starker Mittelstand“ des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) im Porsche Zentrum Mannheim.

Als Arbeitgeber ist solute vor allem in der Technologieregion Karlsruhe und der Metropolregion Rhein-Neckar ein attraktiver Arbeitgeber. Der E-Commerce-Dienstleister ist ein agiles Unternehmen mit immer neuen spannenden Aufgaben. Es ist seit 15 Jahren am Markt und funktioniert aber weiterhin wie eine Mischung aus Start-up und gewachsenem Unternehmen.

Klar, dass die solute GmbH ihre Prozesse im Personalwesen für die rund 180 Mitarbeiter an drei Standorten weitgehend digitalisiert hat. Ein Personalmanagementsystem mit digitaler Personalakte und ein Bewerbermanagementsystem bilden die Basis. Die Mitarbeiter-Abrechnungen sind digitalisiert und die Generierung von Zeugnissen oder anderen Dokumenten wird digital so weit wie möglich unterstützt. Papier wird nur noch selten benötigt. Auch eine Automatisierung des Recruitingprozesses ist gelungen und bringt Zeitersparnis, bessere Übersicht und gewährleistet nicht zuletzt die Einhaltung der DSGVO. Vor allem aber: „So können wir auch einen besseren Service gegenüber Bewerbern bieten“, glaubt Bernd Vermaaten.

Fluktuation reduzieren und neue Mitarbeiter gewinnen

Die On-Boarding-Prozesse neuer Mitarbeiter digitalisiert solute mit einem Ticketingsystem auf Basis von Jira und einem Unternehmens-Wiki in Confluence. Ein Mitarbeiter-Self-Service, bietet die Möglichkeit Daten selbst anzupassen, was eine deutliche Arbeitserleichterung für den Personalbereich bedeutet. Umgekehrt können Auswertungen und Informationen leichter und schneller erstellt und von den wenigen Vorgesetzten in der flachen Unternehmenshierarchie direkt eingesehen werden.

„Wir wollen unsere wertvollen Mitarbeiter behalten und neue, qualifizierte Menschen als künftige Kollegen gewinnen“, erläutert Bernd Vermaaten das Ziel des Unternehmens in der Personalentwicklung.

Persönliche Begegnungen ergänzen die digitale Unternehmenswelt

„Wir sind ein wachsendes digitales Business und trotzdem steht der Mensch im Mittelpunkt. Die digitalen Prozesse dienen der Effizienzsteigerung, dadurch bleibt mehr Zeit für das persönliche Miteinander. Diese Kombination bringt ein digitales Unternehmen insgesamt voran“, so Bernd Vermaaten. Die Geschäftsführung hat deshalb eine regelmäßige Sprechstunde eingeführt. Ihr liegt viel an einem hohen und direkten Informationsfluss an die Mitarbeiter. Diesen gewährleisten sie durch regelmäßige Newsletter und Personalvollversammlungen.

Das „Wir-Gefühl“ und der Teamgedanke werden durch viele gemeinsame Aktionen gefördert, die von der Unternehmensleitung oder den Mitarbeitern angestoßen werden. Sie reichen von Kickerturnier, Sportaktionen, Weinprobe und den Besuch von Kulturveranstaltungen bis hin zum Raum für Projekte, um neue Dinge auszuprobieren.

Zum Lean Start-up-Gedanken bei der solute gehört, dass jüngere Mitarbeiter Verantwortung übernehmen können, was in eigenen Auszubildenden-Projekten ermöglicht wird. Solche Angebote halten sie bei solute für entscheidend beim Wettbewerb um die Gunst künftiger junger Mitarbeiter.

Neuss - Veröffentlicht von myconvento.com

Bernd Vermaaten

Dateiname
Bernd-vermaaten.png
Größe
176.15 KB
Beschreibung
Bernd Vermaaten, Geschäftsführer solute GmbH
Copyright
solute GmbH

Menschen im Mittelpunkt digitaler Unternehmen

Dateiname
190415 PM solute Menschen im Mittelpunkt digitaler Unternehmen.pdf
Größe
389.63 KB
Beschreibung
Presseinformation vom 15.04.2019 der solute GmbH
Copyright
solute GmbH

Weiterführende Links

Über die solute GmbH

Smartes Online-Shopping ist die Mission der solute GmbH mit ihren Kernmarken billiger.de und shopping.de Online-Shopping ist seit 15 Jahren die Leidenschaft der rund 170 Mitarbeiter. Das innovative Unternehmen steckt sein Know-how auch in die vier Eigenmarken. Bei der solute GmbH arbeiten alle gemeinsam daran, innovative Produkte mit Mehrwert zu entwickeln und mit modernsten technologischen und nutzerfreundlichen Lösungen am Markt zu etablieren. Ziel ist es, das Angebotsportfolio für die User, Online-Shop-Kunden und Partner stetig zu erweitern und zu verbessern. billiger.de ist Deutschlands bekanntester Preisvergleich mit mehr als 50 Mio. Angeboten, 1 Mio. Produkte, 22.500 Shops und 300.000 Besuchern täglich. shopping.de bietet exklusive Markenprodukte bis zu 70 % günstiger und präsentiert über 1,5 Millionen Artikel von mehr als 11.000 Marken.

Weitere Meldungen
28.10.2020

Öffentliche Gebäude tragen mit Ökostrom zum Klimaschutz bei

Waghäusel. Gemeinden stehen im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses. Ihre Beiträge zum Klimaschutz und zur Umsetzung der Energiewende vor Ort können hier öffentlich und im Sinne der Bürger umgesetzt werden. Die Experten von Wirsol Roof Solutions sehen für die Kommunen, gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten, ein großes Potenzial für die Einsparung von Stromkosten und die Erzielung von Erlösen durch attraktive Pachtmodelle. Durch die Umsetzung einer Photovoltaik-Anlage, kann eine Gemeinde große Energieeinsparungen erzielen und dabei gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zur umweltfreundlichen Energiegewinnung leisten. Mit Anlagen auf öffentlichen Gebäuden erzeugt die Kommune einen Teil ihres benötigten Stroms selbst und unterstützt durch Einspeisung die regionale Ökostromprodukti...

Verein für Rettungsdienst und Katastrophenschutz im zweiten Anlauf gegründet

Waghäusel. Eine der ersten virtuellen Vereinsgründungen sollte es Ende Mai in Waghäusel geben. Die Vereinsgründung fand aufgrund der Corona-Auflagen in Form einer Videokonferenz statt. Notwendige Unterschriften wurden anschließend im Umlaufverfahren eingeholt. Die anwesenden Personen gründeten den "Notrufteam - Verein für Rettungsdienst und Katastrophenschutz (VRK)" per virtuellem Handzeichen und Unterschriften im Umlaufbeschlussverfahren. Der neue Verein sollte dem Zweck einer weiter verbesserten medizinischen Versorgung der Bevölkerung dienen. Die Vereinsgründer wurden kurz darauf informiert, dass die Gründung per Videokonferenz trotz anderslautender vorheriger Informationen nichtig sei und wiederholt werden müsse. Am Freitag, den 17. Juli 2020 fand nun die zweite Gründungsversammlung,...

Kommunikation zwischen Stall und Internet

Berlin. Die Berliner Kommunikationsberatung Diskurs Communication GmbH übernimmt die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für den ältesten Tierversicherer Deutschlands, die GHV Versicherung aus Darmstadt. Das Traditionsunternehmen im Bereich landwirtschaftliche Versicherungen setzt voll auf Digitalisierung und hat vor kurzem mit HUGOversichert.de eine eigene Online-Marke gestartet. Diskurs Communication hat für die GHV eine Strategie für die externe Kommunikation entwickelt, verantwortet nun die Umsetzung der Kommunikationsmaßnahmen und übernimmt die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Spezialversicherers. Betreut wird das Versicherungsunternehmen GHV von Diskurs-Geschäftsführer Jürgen Scheurer vom Büro in Baden-Württemberg aus. „Die GHV ist ein Spezialversicherer mit einer langen Tra...

Meutenversicherung schützt die wichtigsten Jagdhelfer

Darmstadt, 13. Oktober 2020. Es ist wieder Jagdzeit und spätestens ab Oktober beziehungsweise November darf wieder sämtliches Wild gejagt werden. Die Jagd findet oft nicht alleine statt und der Jäger wird dementsprechend gerne von seinem vierbeinigen Freund begleitet. Eine waidgerechte Jagd ist ohne den vierbeinigen Begleiter fast unmöglich, birgt aber auch potenzielle Risiken. Insbesondere bei der Drückjagd kann viel passieren. Um dieses Risiko zu minimieren, gibt es verschiedene Ausrüstungstools wie die Meutenversicherung. Sie deckt dabei vor allem die Tierarztkosten für alle Hunde, die bei einer Jagd verletzt wurden, fast vollständig ab. Hinzu kommt die Absicherung im Falle des Todes oder einer erforderlichen Nottötung. "Jagdhunde sind gut ausgebildet und die Wiederbeschaffung ist...

Für die oben stehende Pressemitteilung sowie möglicher Mediadateien ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die Convento GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Convento GmbH gestattet.