Veröffentlicht am 11.09.2019   Diskurs Communication GmbH

MIT Nordbaden begrüßt Einigung

Rolf Buttkus: „Rückkehr zur Meisterpflicht ist großer Erfolg"

Baden-Baden. Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU (MIT) in Nordbaden begrüßt die Einigung der Großen Koalition auf eine Rückkehr zur Meisterpflicht in zwölf Gewerken. „Es war ein großer Fehler, dass die rot-grüne Bundesregierung 2004 die Meisterpflicht für 53 Gewerke abgeschafft hat“, sagt Rolf Buttkus, Bezirksvorsitzender der MIT Nordbaden.

„Sowohl die Qualität als auch die Ausbildungsleistung haben stark abgenommen. Deshalb ist es ein großer Erfolg, dass die Große Koalition diesen Fehler jetzt in den meisten relevanten Gewerken korrigieren will.“, so Buttkus

Am Montag (9. September) haben sich Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) und die stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden von Union und SPD im Bundestag, Carsten Linnemann und Sören Bartol, auf die Handwerksberufe geeinigt, in den die Kriterien für eine Meisterpflicht erfüllt werden. Der Vorschlag beinhaltet die Wiedereinführung der Meisterpflicht in folgenden zwölf Gewerken: Fliesen-, Platten- und Mosaikleger, Betonstein- und Terrazzohersteller, Estrichleger, Behälter- und Apparatebauer, Parkettleger, Rollladen- und Sonnenschutztechniker, Drechsler und Holzspielzeugmacher, Böttcher, Glasveredler, Schilder- und Lichtreklamehersteller, Raumausstatter, Orgel- und Harmoniumbauer.

„Die Meisterpflicht soll zum 1. Januar 2020 eingeführt werden. Sie soll aber nur für neu gegründete Betriebe gelten, bestehende Betriebe genießen Bestandsschutz“, erläutert Buttkus.

Die Wiedereinführung der Meisterpflicht ist eine zentrale Forderung der MIT. Buttkus: „Der Meisterbrief ist ein Qualitätsmerkmal des Handwerks in Baden-Württemberg. Er garantiert höchste Qualität der Arbeit und der beruflichen Ausbildung unserer Betriebe. Deshalb ist es so wichtig, dass die Koalition den Meisterbrief erhalten und stärken wird.“

Die MIT Nordbaden fordert von der Großen Koalition eine weitere Stärkung des dualen Ausbildungssystems: Sie schlägt einen Meisterbonus vor, mit dem bei bestandener Meisterprüfung angefallene Gebühren ganz oder teilweise erstattet werden.
„Ein Meisterbonus oder auch eine Gleichstellung des Meistertitels mit dem Bachelor würde helfen, dem Trend zur Akademisierung entgegenzuwirken und die Attraktivität der Ausbildungsberufe dauerhaft zu verbessern“, erklärt Rolf Buttkus.

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung von CDU und CSU (MIT) ist mit rund 25.000 Mitgliedern der stärkste und einflussreichste parteipolitische Wirtschaftsver-band in Deutschland. Die MIT setzt sich für die Soziale Marktwirtschaft und für mehr Unternehmergeist in der Politik ein.

Neuss - Veröffentlicht von myconvento.com

MIT Bezirksvorsitzender Rolf Buttkus

Dateiname
Rolf_Buttkus_MIT_NB.jpg
Größe
43.05 KB
Beschreibung
Rolf Buttkus, Bezirksvorsitzender der MIT Nordbaden
Copyright
MIT Nordbaden

MIT Nordbaden begrüßt Rückkehr zur Meisterpflicht

Dateiname
190911 MIT MIT Nordbaden begrüßt Rückkehr zur Meisterpflicht.pdf
Größe
72.54 KB
Beschreibung
Presseinformation vom 11.09.2019 der MIT Nordbaden
Copyright
MIT Nordbaden

Weiterführende Links

MIT Nordbaden

In der MIT Nordbaden engagieren sich Unternehmer, Führungskräfte aus der Wirtschaft und Politiker. Gemeinsam beraten Sie über die strategische und inhaltliche Ausrichtung der MIT und erarbeiten Lösungen, um die Rahmenbedingungen für Familienunternehmen und die Wirtschaft insgesamt zu verbessern.
MIT Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung Bezirk Nordbaden | Vorsitzender: Rolf Buttkus, | Ludwig-Wilhelm-Platz 11 | 76530 Baden-Baden |
T 07221-3008 80,| F 07221-3008 820 | E-Mail: info@architekt-rolfbuttkus.de

Weitere Meldungen

So viel kosteten die beliebtesten Smartphones 2019

Karlsruhe. Zum Jahresabschluss 2019 haben die Experten von billiger.de die wichtigsten Preisentwicklungen der beliebtesten Smartphones analysiert. Während drei Top-Geräte von Apple, Samsung und Huawei einen starken Preisrückgang verzeichneten, haben sich viele Smartphones über das Jahr hinweg relativ konstant gehalten. In der Weihnachtszeit waren die Preise teilweise sogar angestiegen. „Das Smartphone dient heute nicht mehr nur der Kommunikation, sondern agiert inzwischen auch als auch Personal Trainer, als Zeit-Management Tool, als Ernährungsratgeber, als Recherche-Instrument oder zur Aufnahme von professionellen Videos und Audio-Dateien. Aufgrund dieser Vielfalt ist die Auswahl für ein passendes Smartphones nicht mehr allzu leicht und ein entsprechender Preisvergleich kann hier Abhil...

16.01.2020

Windpark Lußhardt wird mehr Ökostrom liefern

St.Leon-Rot/Karlsruhe. Die Altus AG hat als Vorhabensträger für den geplanten Windpark Lußhardt erste Ergebnisse weiterer Gutachten der Öffentlichkeit vorgestellt. Nach den Daten des nun vorliegenden Wind- und Ertragsgutachtens werden höhere Windgeschwindigkeiten erwartet als bisher angenommen. Außerdem wurden inzwischen umfangreiche Ausgleichsflächen in der Nähe des geplanten Windparks gesichert und der Grundwasserschutz wird sichergestellt. Über diese ersten Ergebnisse weiterer Gutachten sowie den aktuellen Stand des Projekts hat die Altus AG im Rahmen der dritten Informationsveranstaltung öffentlich informiert und stand der Bevölkerung für Fragen und Dialog zur Verfügung. Wind- und Ertragsgutachten bestätigt Wirtschaftlichkeit und lässt eine höhere Ökostromproduktion erwarten D...

16.01.2020

WIRSOL Roof Solutions setzt auf große Photovoltaik-Dachanlagen

Waghäusel. Im Rahmen einer strategischen Neuausrichtung wurde die WIRSOL Aufdach GmbH gegründet, um das wachsende Geschäft mit Photovoltaik-Großdachanlagen in Deutschland in einer Gesellschaft zu bündeln. Die neue WIRSOL Aufdach GmbH, die sich zu einhundert Prozent im Besitz der Familie Wirth befindet, wird unter der Marke „WIRSOL Roof Solutions“ das Geschäft mit gewerblichen und privaten Aufdachanlagen, sowie modernen Dienstleistungen rund um den Betrieb dieser Anlagen und der mit ihnen verbundenen Immobilen anbieten. Dazu gehören vor allem auch Leistungen wie das Mieterstrommodell, intelligente Speicherlösungen aber auch Direktvermarktung sowie Reststrom- und Cloudlösungen. „Das Geschäft mit Aufdachanlagen hat sich zuletzt sehr gut entwickelt. Um in diesen Geschäftsbereichen weiter wa...

Informationsveranstaltung zum Windpark Lusshardt
10.01.2020

St.Leon-Rot/Karlsruhe. Die Altus AG bietet der Bevölkerung aus der Region um den geplanten Windpark Lußhardt die Möglichkeit, sich im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung über den aktuellen Stand des Projekts zu informieren. Die dritte Dialogveranstaltung dieser Art findet am Donnerstag, 16. Januar ab 19 Uhr im Harres Veranstaltungszentrum in St. Leon-Rot statt. Im Foyer der Halle werden bereits ab 18 Uhr Informationsstände angeboten. An der von SWR-Moderator Mathias Zurawski moderierten Informationsveranstaltung werden neben Vertretern der Altus AG auch der Staatssekretär im Umweltministerium André Baumann, St. Leon-Rots Bürgermeister Alexander Eger sowie der Dezernent für Umwelt und Technik im Landratsamt Karlsruhe, Professor Jörg Menzel, teilnehmen. Nach einer einführenden Inform...

Für die oben stehende Pressemitteilung sowie möglicher Mediadateien ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die Convento GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Convento GmbH gestattet.