Veröffentlicht am 29.11.2019   The Storybuilders

Spitzenumsatz auf der 15. Internationalen Springpferdeauktion von Hetzel Horses

Investoren und Pferdeliebhaber ersteigern Springpferde für 3,7 Mio. EUR

Am vergangenen Mittwoch wanden sich zahlreiche, edle Karossen durch die engen Straßen des niederrheinischen Tieflands in Richtung Hetzel Horses. Dort erwarteten Auktionator Volker Raulf und Gastgeber Holger Hetzel ihre internationalen und gut situierten Gäste. Letzterer hatte seine Reitsportanlage in den vergangenen Tagen in eine glamouröse Bühne verwandelt – für seine 15. Internationale Springpferdeauktion! Insgesamt 700 Interessenten und Gäste aus 20 Ländern bestaunten die handverlesenen Pferde. Springsportbegeisterte und Investoren ersteigerten während der Auktion 19 Pferde für einen Gesamtbetrag in Höhe von 3,716 Mio. Euro – im Schnitt erzielte dabei jedes Pferd rund 195.000 Euro.

Holger Hetzel, Gründer von Hetzel Horses und Initiator der Auktion: „Was für ein Abend! Die Stimmung war großartig. Die Kollektion, die wir in diesem Jahr präsentieren konnten, ist bei unseren Kunden sehr gut angekommen. Die Qualität der Pferde in ihren jeweiligen Altersklassen war herausragend. Jedes einzelne der fünf- bis siebenjährigen Springpferde hatte seine individuelle Klasse bereits durch zahlreiche Turniererfolge unter Beweis gestellt. Das wurde von unseren Kunden entsprechend honoriert.“

Die Auktion

Nach einem ansprechenden Gala Diner präsentierte Auktionator Volker Raulf mit My Type das erste Pferd des Abends. Der sechsjährige Hengst wechselte für moderate 64.000 Euro den Besitzer. Richtig spannend wurde es beim dritten Pferd Sugar Boy. Der siebenjährige Hannoveraner wurde für 260.000 EUR von der achtzehnjährigen Alexia Apostolescu aus Rumänien ersteigert. Sie hatte erst eine Woche zuvor beim Finale der Global Champions Tour in Prag, dem höchstdotierten Springturnier der Welt, ein internationales Springen gewonnen. Ein Paukenschlag gleich zu Beginn der Auktion. Es folgten 16 weitere Pferde, bis Raulf seinen Auktionshammer an diesem Abend das letzte Mal schwang. Das teuerste Pferd des Abends war der sechsjährige Halleluja. Unternehmer Ulli Horrig ersteigerte das braune Dänische Warmblut für 500.000 Euro.

Über Hetzel Horses

Die Reisportanlage von Holger Hetzel befindet sich in Goch, direkt an der niederländischen Grenze, unweit von Düsseldorf. Zwei Reithallen, eine Turnierhalle, überdachte Führmaschine, Horse-Gym, Solarien, ausgedehnte Weideflächen – das Gelände ist die optimale Plattform für die Kernkompetenzen von Hetzel Horses. Mit Leidenschaft für Tier und Sport sowie Innovationskraft hat Holger Hetzel sich mit dem Thema Springsport über die Grenzen Deutschlands hinaus einen Namen gemacht. Sein Portfolio wächst kontinuierlich, organisch und in Anlehnung an den Bedürfnissen der Kunden. Sie kommen inzwischen aus der ganzen Welt zu ihm. Seine Zielgruppe: Reiter, Pferdebesitzer, Pferdeliebhaber und Investoren.

Foto: Thomas Hartwig
BU-Vorschlag: Erzielte bei der 15. Internationalen Springpferdeauktion von Holger Hetzel mit einem Zuschlag von 500.000 Euro die Preisspitze: Der sechsjährige Däne Halleluja

Neuss - Veröffentlicht von myconvento.com

Hetzel Horses 15te Internationale Springpferdeauktion Halleluja

Dateiname
Hetzel Horses 15te Internationale Springpferdeauktion Halleluja.jpg
Größe
1487.98 KB
Beschreibung
Copyright

Weitere Informationen über Hetzel Horses?

Gerne stellen wir Ihnen weitere Informationen und umfassendes Bildmaterial zusammen. Schicken Sie uns einfach eine Mail oder rufen Sie uns direkt an.

Weitere Meldungen

Groß, größer, Sovereign: 
VDP.Weingut Balthasar Ress versteigert 
limitierte 26-Liter-Flasche „RESSpekt“ Riesling

26 Liter trockener Spitzenriesling in einer seltenen Sovereign-Flasche. Streng limitiert auf neun nummerierte Exemplare. Für sechs Kontinente. Das sind die Kerndaten vom neuesten Projekt des VDP.Weinguts Balthasar Ress. Eine 26-Liter-Flasche „RESSpekt“, die Nummer 1 der Miniserie, kann während der alljährlichen Weinauktion im Kloster Eberbach am 29. Februar 2020 erworben werden.

Zehn Jahre wineBANK

Im Jahr 2003 schrieb Christian Ress das Wort „wineBANK“ zum ersten Mal während eines Langstreckenflugs auf eine Serviette. Damals ahnte er noch nicht, welche Dimensionen seine Idee einmal annehmen würde. Jetzt feiert der Inhaber des VDP.Weinguts Balthasar Ress mit seiner wineBANK Rheingau zehnjähriges Jubiläum.

Balthasar’s Eleven

Zugegeben: Der Höhepunkt des Gin Hypes mag vorbei sein. Aber: Die Spirituose ist (wieder-)gekommen, um zu bleiben. Christian Ress, Inhaber des Rheingauer VDP.Weinguts Balthasar Ress, hat mit seinem Craft Gin in Kooperation mit Mosel-Brenner Hubertus Vallendar eine Spirituose kreiert, die es in der Form noch nicht gab. Mit Rieslingblüten!

Ngakirikiri – eine Weinikone aus Neuseeland

Bisher stand Neuseeland wie kein zweites Land für Sauvignon Blanc. Einer der wichtigsten Erzeuger vom Marlborough Sauvignon Blanc – Villa Maria – präsentiert nun einen herausragenden Cabernet Sauvignon mit einem nahezu unaussprechlichen Namen: Ngakirikiri. Das klangvolle Māori Wort heißt übersetzt „The Gravels“. Und der „Gimblett Gravels“ Weinberg ist Teil der Weinbauregion Hawkes Bay auf der Nordinsel. Der Ngakirikiri feierte sein Debüt im Ausnahmejahrgang 2013. Dieser Jahrgang ist aktuell im Handel erhältlich. Auch zukünftig wird der Wein ausschließlich in großen Jahren kreiert.

Für die oben stehende Pressemitteilung sowie möglicher Mediadateien ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die Convento GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Convento GmbH gestattet.