Veröffentlicht am 05.04.2016   Together.Partners

„Pop in the City“ – Event-Reisen neu gedacht

Mit einer Mischung aus Schnitzeljagd, Kultur-Rallye und Extremsport haben drei Französinnen den Städte-Kurztrip neu erfunden. Am 18. Juni kommt die City-Challenge nur für Frauen nach Hamburg.

Wenn sich am 18. Juni in Hamburg morgens um 9.00 Uhr zwischen 400 und 600 Frauen aus ganz Europa einfinden, um in Zweierteams durch die Stadt zu rennen – oder um sich gern auch mal mutig von einer Hauswand zu stürzen – dann haben Clémentine Charles (32), Sophie de l’Epine (46) und Marie Pichot (31) einmal mehr einen guten Job gemacht. „Pop in the City“ nennt sich die Mischung aus Sport, Spaß und Sightseeing, zu dem die drei pfiffigen Französinnen seit 2012 regelmäßig in europäische Metropolen laden.

Eine ungewöhnliche Art, eine City zu entdecken? Oh ja. Denn wo ein Tourist normalerweise immer ein Tourist bleibt, da setzt „Pop in the City“ an.

Eine Stadt so zu erleben, wie man sie garantiert noch nie erlebt hat. Mittendrin im Geschehen bei den Einheimischen fernab der normalen Touri-Pfade. Wie das funktioniert? Die Teilnehmerinnen dürfen sich bei #PopInHamburg 25 bis 30 Herausforderungen in fünf Kategorien stellen, die sich das „Pop In“-Team für sie überlegt hat. Wissen, Können und sportliche Begeisterung sind in den Bereichen Kunst, Kultur, Sport, Charity und „Extreme“ mehr als nur gefragt.
Um das kulturelle Erbe der Gastgeberstadt hervorzuheben, werden die zu lösenden Aufgaben von lokalen Verbänden, Sportvereinen, Künstlern und Unternehmen unterstützt – und von der Hamburg Tourismus GmbH, denn „Pop in the City ist ein Event, das alle Voraussetzungen erfüllt, um unsere Stadt auch international positiv zu vermarkten“ so eine Sprecherin. „Wir wollten die beiden Dinge, die uns am meisten am Herz liegen und Spaß machen zusammenbringen: Reisen und Sport“, erzählen Clémentine, Sophie und Marie – die sich übrigens bei einem Wüstenrennen kennengelernt haben – über ihr Konzept.

Und das mit großem Erfolg, denn „Pop in the City“ verbindet gleich zwei große Tourismus-Trends miteinander: die wachsende Freude daran, dank der günstigen Flugmöglichkeiten einfach einmal ein Wochenende lang fremde Städte zu entdecken, und die große Nachfrage nach „Erlebnistourismus“: Menschen sehnen sich in der heutigen Zeit danach, authentische und lokale Erfahrungen auf ihren Reisen zu machen und auch ein wenig Abenteuer zu erleben – und Event-Kurztrips wie „Pop in the City“ sind da eine fabelhafte Kombination – und Hamburg die ideale Anlaufadresse. Oder, wie die Sprecherin von Hamburg Tourismus es beschreibt „Mit all’ seinen Facetten und dem geschichtlichen Hintergrund bietet Hamburg die perfekte Kulisse für diese Art von Veranstaltungen.“

Vor allem aber ermöglicht es „Pop in the City“ den Teilnehmerinnen, die DNA einer Stadt wirklich zu erforschen, denn mit seiner stark kulturellen Dimension richtet die Veranstaltung nicht nur einen sehr positiven Blick auf lokale Größen wie Köche, Sportler, Künstler oder Handwerker, sondern auch auf städtische Organisationen und fördert deren Arbeit und ihre Projekte.

Durch die vielfältigen Herausforderungen, denen sich die Teilnehmerinnen von „Pop in the City“ mit großer Begeisterung stellen, wird die Identität einer ganzen Stadt „abenteuerlich“ ins Rampenlicht gerückt. Was „Pop in the City“ noch mehr zu einem echten Erlebnis werden lässt, ist die Tatsache, dass bei jedem der Events sowohl Einheimische als auch Frauen aus ganz Europa zusammenkommen, um gemeinsam Spaß zu haben und gegeneinander anzutreten. Ein Kultur-Event ohne Grenzen sozusagen.

Nach unter anderem Stationen in Brüssel, Porto und Bologna wird es die schöne Stadt Hamburg sein, die das 11. „Pop in the City“-Abenteuer am 18. Juni 2016 willkommen heißt. Wie bei den früheren Ausgaben werden die 400 bis 600 Teilnehmerinnen aus ganz Europa den ganzen Tag über die City erkunden und die Geschichte der Stadt, ihre Architektur, Bräuche und Einwohner entdecken und erleben.

Weitere Informationen Anmeldung

www.popinthecity.com

Neuss - Veröffentlicht von myconvento.com

Pressekontakt

Petra Engelking
Together.Partners | Büro Hamburg
PF 605 233 | 222 47 Hamburg
Cell +49 172 51 52 660 | Mail: presse@together.partners

Diese Mitteilung ist ausschließlich für den beabsichtigen Empfänger bestimmt. Sie kann Betriebs- oder Geschäftsgeheimnisse oder sonstige vertrauliche Informationen enthalten. Jede(r) unberechtigte Gebrauch, Kopie, Weitergabe oder Veröffentlichung ist untersagt. Sollten Sie diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, benachrichtigen Sie uns bitte sofort und löschen diese E-Mail nebst etwaigen Anlagen und einschließlich aller angefertigten Kopien aus Ihrem System.
This e-mail message is intended exclusively for the deliberate receiver. It can contain business, company or trade secrets or other confidential information. Any unauthorized use, copy, transfer or publication is prohibited. In case you should have received this e-mail erroneously, please inform us immediately and delete this e-mail together with any possible attachments including all copies made in your system. 

Wenn Sie keine weiteren E-Mails empfangen möchten, klicken Sie bitte hier.

Weitere Meldungen
Spenden Schlag auf Schlag
07.11.2016

Die EAGLES rufen, die Stars kommen! Wenn Til Schweiger Howard Carpendales Hits mitsingt, Grace Capristo sich sexy auf der Bühne räkelt und Joachim Llambi in unter drei Minuten bei einer Versteigerung spontan 100.000 Euro für die weltweiten Projekte der Charity-Golfer reinholt, ist klar: Es ist wieder Hermes EAGLES Präsidenten Golf Cup – und wieder haben sich die Unterstützer selbst übertroffen. Über 400 Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Showbusiness, Sport und Gesellschaft feiern und golfen vier Tage im Hipotel Sensimar Playa La Barrosa in Chiclana de la Frontera in Andalusien. Ferienstimmung meets Charity. Was das Besondere an seinen EAGLES ist? Für Präsident Frank Fleschenberg ganz klar: „Die familiäre Atmosphäre!“ Und natürlich das große Herz. Hanjo Schneider, Vorsta...

GGH EAGLES Golf Cup Berlin 2016
26.04.2016

Berlin – Müde Augen, aber ein breites Grinsen im Gesicht – die gut 100 Golfer, die am Montag den GGH AG-EAGLES Hauptstadt-Cup auf dem schönen Course des GC Wannsee spielten, hatten zum größten Teil zwar eine sehr kurze Nacht gehabt, aber trotzdem alle gute Laune. Nach fünfstündigem Einzel-Wettkampf wurden bei der Siegerehrung mit BBQ die Gewinner mit jeweils einer Flasche Ruinart Champagner geehrt: Lisa Reimann und Philip Tabert spielten das beste Ergebnis. Hätte es einen Preis für das Team mit den meisten "Lachern" gegeben – Spaßvogel Otto Waalkes hätte haushoch gewonnen! Der Komiker hatte schon am Abend zuvor, auf der EAGLES Charity Golfers Night im Hotel de Rome, die meisten Lacher geerntet, als bei der Charity-Auktion ein Platz in seinem Flight versteigert werden sollte und er fleiß...

ANGERMAIER Trachten-Nacht: Promis „stürmten“ am 1. September 2016 das Berliner Hofbräuhaus
26.04.2016

BERLIN Bis es „o’zapft is“ heißt, dauert es offiziell zwar noch zwei Wochen, doch in Berlin kam bereits am 1. September beste Oktoberfest-Stimmung auf. Zahlreiche Promis und Wiesn-Fans strömten ins Hofbräuhaus der Hauptstadt, in das der Münchner Trachtenspezialist ANGERMAIER zur Trachten Nacht geladen hatte. Weißbier, Hax‘n, Schnitzel, Weißwürstl, Lebkuchenherzen und natürlich die Präsentation der neuen Trachtenkollektion ließen die Gäste schnell vergessen, dass sie nicht in der bayerischen Metropole waren. Überraschung des Abends war Micaela Schäfer. Die Berlinerin, die bekannt ist für ihre (fast) unbekleideten Auftritte, warf sich extra für die Berliner Trachten-Nacht ganz artig in ein Dirndl und schmückte sich mit kunstvoll in das Haar gesteckten Brezeln. Ein weiteres sehenswertes Hi...

Bizzfit.jetzt – so geht Sport heute

Hamburg – HIT-Training, also ein Hoch-Intensives-Training, bei dem die Muskeln bis an ihre Grenzen belastet werden, nennt sich das Konzept aus den USA, das Carl Nehls mit Bizzfit.jetzt nach Hamburg geholt hat. „Ich komme aus der Branche“, so Nehls, „wollte aber kein „normales“ Sportstudio eröffnen, sondern etwas völlig Neues machen“. Das ist ihm mit Bizzfit.jetzt gelungen – der Laden in der Hamburger City ist der erste seiner Art in ganz Deutschland… Bei Bizzfit.jetzt wird Personal-Training neu definiert. Anders als z.B. bei den bekannten EMS-Programmen muss man sich bei Bizzfit.jetzt nicht mal mehr umzuziehen, sondern marschiert einfach in seinem normalen Alltagsoutfit 1 x pro Woche ins Studio (inkl. der Straßenschuhe) und trainiert 20 Minuten mit seinem persönlichen Trainer. That’s it...

Für die oben stehende Pressemitteilung sowie möglicher Mediadateien ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die Convento GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Convento GmbH gestattet.