Veröffentlicht am 25.09.2020   Universitätsklinikum Regensburg

PflegeCampus Regensburg: Super Examen trotz erschwerter Bedingungen

23 Schülerinnen und Schüler des PflegeCampus Regensburg feierten kürzlich ihren Abschluss und freuen sich auf ihre berufliche Zukunft als Gesundheits- und Krankenpfleger. Aufgrund der Pandemie waren nicht nur die Prüfungsvorbereitungen erschwert, auch die Abschlussfeier musste den aktuellen Gegebenheiten angepasst werden.

Der Lern- und Berufsalltag vieler Menschen hat sich durch die Coronavirus-Pandemie stark verändert. Auch für die angehenden Pflegekräfte bedeutete diese Situation eine neue Herausforderung, da sich die Schüler üblicherweise am Caritas-Krankenhaus St. Josef, am Universitätsklinikums Regensburg sowie in der Berufsfachschule auf ihr Examen vorbereiten. Geschafft haben es am Ende alle, einige sogar mit der Bestnote. „Ich bin sehr stolz auf alle diesjährigen Absolventen unseres PflegeCampus. Durch die Pandemie war die Prüfungsvorbereitung mit Präsenzterminen nicht wie üblich möglich. Die Schüler mussten mittels Distanzunterricht viel Eigeninitiative beweisen. Das haben alle hervorragend gemeistert“, lobt Schulleiter Felix Schappler seine Absolventen am Rande der Examensfeier am UKR.

Ihre Zeugnisse erhielten die ehemaligen Auszubildenden im kleinen Kreis, aufgrund der aktuellen Hygienebestimmungen war die Gästezahl auf 43 beschränkt. Das Rahmenprogramm bestand unter anderem aus einem kleinen Gottesdienst und der Würdigung der Schülerleistung durch den Ärztlichen Direktor des UKR, Professor Dr. Oliver Kölbl, sowie Schulleiter Felix Schappler und die Pflegedirektion beider Häuser, Eva-Maria Andraschko und Alfred Stockinger.

Dreijährige Ausbildung am PflegeCampus Regensburg

Für die Schüler gehen damit drei Ausbildungsjahre zu Ende, in denen sie einerseits theoretisches Wissen erlernen und andererseits praktische Erfahrungen am Patientenbett sammeln konnten. Das einzigartige Ausbildungskonzept des PflegeCampus Regensburg bietet den Schülern eine Ausbildung in zwei Häusern. „Die unterschiedlichen Versorgungsstufen und Pflegesysteme der Universitätsmedizin und der karitativ-kirchlichen Krankenversorgung ermöglichen eine facettenreiche und umfassende Ausbildung. Auf diese Weise werden unsere Schüler optimal auf den späteren Berufsalltag vorbereitet“, so Alfred Stockinger, Pflegedirektor am Universitätsklinikum Regensburg. „Seit April 2020 bieten wir darüber hinaus die generalistische Pflegeausbildung an, mit der wir die bisherigen Pflegeberufe miteinander vereinen. Der Vorteil für die angehenden Pflegefachleute liegt darin, schon während der Ausbildung alle Pflegebereiche kennenzulernen und später überall eingesetzt werden zu können. Diese Neuerung wird von unseren Schülern sehr gut angenommen“, ergänzt Eva-Maria Andraschko.

Generalistische Ausbildung am PflegeCampus Regensburg

Die generalisierte Pflegeausbildung bietet neben der hohen Flexibilität zwischen den Einsatzbereichen auch die Möglichkeit, ein wissenschaftliches Pflegestudium zu absolvieren. Anerkannt wird sie außerdem in der gesamten EU. Schon während der dreijährigen Ausbildung können Schüler im Rahmen des ERASMUS-Programms erste Auslandserfahrungen sammeln.

Die Kurse am PflegeCampus Regensburg starten jeweils im April und im September, Bewerbungen für die neuen Kurse sind bis zum 1. März 2021 bzw. bis zum 1. August 2021 möglich. Interessierte finden alle wichtigen Infos unter www.pflegecampus-regensburg.de.

Neuss - Veröffentlicht von myconvento.com

UKR_PflegeCampus_Abschluss_2020

Dateiname
UKR_PflegeCampus_Abschluss_2020.jpg
Größe
845.56 KB
Beschreibung
23 Schüler des PflegeCampus Regensburg feierten ihren Abschluss am UKR. Trotz erschwerter Bedingungen bestanden alle Auszubildenden ihr Examen zum Gesundheits- und Krankenpfleger.
Copyright
Foto: UKR/Martin Meyer

UKR_PflegeCampus_Koelbl

Dateiname
UKR_PflegeCampus_Koelbl.jpg
Größe
690.57 KB
Beschreibung
Professor Dr. Oliver Kölbl, Ärztlicher Direktor des UKR, gratulierte den Absolventen zum Bestehen der Ausbildung.
Copyright
Foto: UKR/Martin Meyer

PM_PCR_Examen_Sep20

Dateiname
PM_PCR_Examen_Sep20.pdf
Größe
227.56 KB
Beschreibung
Copyright

Weiterführende Links

Spitze in der Medizin. Menschlich in der Begegnung.

Das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) ist ein Krankenhaus der höchsten Versorgungsstufe. Es bietet in 31 human- und zahnmedizinische Kliniken, Polikliniken, Instituten und Abteilungen fast das komplette medizinische Fächerspektrum an und verfügt über 839 Betten sowie 52 tagesklinische Behandlungsplätze.
Ausgerichtet ist das Universitätsklinikum Regensburg auf Hochleistungsmedizin mit besonderem Fokus auf Transplantations- und Intensivmedizin sowie onkologische und kardiovaskuläre Erkrankungen. Bei der durchschnittlichen Fallschwere („Case-Mix-Index“) liegt das UKR mit an der Spitze der deutschen Universitätsklinika. Neben der Patientenversorgung ist das UKR gemeinsam mit der Fakultät für Medizin der Universität Regensburg für die Ausbildung von ca. 2.000 Studierenden (Human- und Zahnmedizin) sowie für die medizinische Forschung verantwortlich. Gemeinsames Ziel aller Mitarbeiter sind die optimale medizinische und pflegerische Versorgung der Patienten sowie ein wertschätzendes Miteinander im Team.

Weitere Meldungen

„Herzenssache Lebenszeit“ – Info-Bus am 28. Mai 2022 zwischen 12:00 und 16:00 Uhr auf dem Neupfarrplatz

Laut Statistischem Bundesamt sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen, noch vor Krebserkrankungen, für die häufigsten natürlichen Todesfälle verantwortlich. So sterben in der Bundesrepublik Deutschland deutlich mehr als 320.000 Menschen jährlich an den Folgen von Herzinfarkten, Schlaganfällen und anderen Erkrankungen des Kreislaufsystems. In vielen Fällen könnten diese Erkrankungen aber durch gezielte Risikoerkennung und Prävention verhindert werden. Spezialisten und Fachärzte der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin II des Universitätsklinikums Regensburg (UKR) sowie der Klinik für Neurologie und Kardiologie des Krankenhauses Barmherzige Brüder Regensburg informieren im Rahmen der Info-Tour „Herzenssache Lebenszeit – Diabetes, Schlaganfall, Herzschwäche“ über präventive Maßnahmen, um dies...

Regensburg auf Ziel

Alle Herzinfarkt-Patienten erreichen ihren LDL-Cholesterin-Zielwert – Hohe Cholesterin-Werte sind entscheidend an Arterienablagerungen beteiligt und können Erkrankungen wie Herzinfarkt auslösen. Um das LDL-Cholesterin bei allen Risikopatienten in einen bestimmten Zielbereich zu senken, schließt sich Regensburg unter der Federführung des Universitätsklinikums Regensburg (UKR) als eine der ersten Städte bundesweit der „Auf-Ziel“-Kampagne der Deutschen Gesellschaft zur Bekämpfung von Fettstoffwechselstörungen und ihren Folgeerkrankungen DGFF® (Lipid-Liga) e.V. an.

Für die oben stehende Pressemitteilung sowie möglicher Mediadateien ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die Convento GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Convento GmbH gestattet.