Veröffentlicht am 11.06.2021   Badischer Weinbauverband e.V.

Die 71. Badische Weinkönigin ist Katrin Lang

Nach einer spannenden Finalrunde wurde heute nachmittag die 21-jährige Katrin Lang zur 71. Badischen Weinkönigin für das Amtsjahr 2021/22 gewählt.

Die Markgräflerin Katrin Lang studiert nach einer Ausbildung zur Winzerin am Staatsweingut Freiburg seit 2019 Weinbau & Oenologie am Weincampus Neustadt. Sie stammt aus Ebringen, der ältesten weinbautreibenden Gemeinde des Markgräflerlandes und kam schon als Kind mit den Arbeiten in Weinberg in Berührung. Ihre Leidenschaft für den badischen Wein und ihre Heimat möchte die kommunikative Weinfachfrau als Weinhoheit mit möglichst vielen Menschen teilen. Während Ihres Amtsjahrs wird Lang von den beiden Prinzessinnen Victoria Lorenz und Michaela Wille unterstützt.

Zur Weinköniginnenwahl, die nach einer Corona bedingten Zwangspause im Vorjahr wieder im Freiburger Konzerthaus stattfinden konnte, hatten sich Kandidatinnen, aus den Bereichen Kraichgau, Markgräflerland, Ortenau und Tauberfranken gestellt. Drei der Bewerberinnen konnten sich in einer internen Fachbefragung durchsetzen und traten in der Finalrunde gegeneinander an. Vor der rund 40-köpfigen Fachjury, zu der neben bekannten Gesichtern der badischen Weinszene u.a. auch die neue Staatsekretärin im Ministerium für Ernährung, Ländlicher Raum und Verbraucherschutz, Sabine Kurtz (MdL), zählte, konnten die jungen Weinfachfrauen ihr Fachwissen, Ihre Schlagfertigkeit und ihre Bühnenpräsenz unter Beweis stellen. Familien, Freunde und Fans der Finalistinnen, die wegen der Begrenzung der Personenzahl nicht live im Konzerthaus dabei sein konnten, fieberten im Live-Stream mit, bis Geschäftsführer Peter Wohlfarth gegen 16.15 Uhr endlich Katrin Lang als Gewinnerin bekannt geben konnte.

Katrin und ihre beiden Prinzessinnen werden den Badischen Wein bei Veranstaltungen im In- und Ausland vertreten und den Genießerinnen und Freunden des Badische Weins auch über die sozialen Medien Einblicke in die Arbeiten der Winzer und den hoheitlichen Alltag gewähren.

Im feierlichen Rahmen des runden Saals wurden auch die scheidende Badische Weinkönigin 2019/21 Sina Erdrich, Ihre Weinprinzessin Hanna Mußler sowie die Weinhoheiten der neun Weinbaubereiche verabschiedet. Als Dankeschön für ihr großes Engagement überreichte Präsident Rainer Zeller den Damen neben Blumen auch die Ehrenurkunde des Badischen Weinbauverbandes sowie eine Perlenkette mit Krone. Zuvor hatten sich die Weinhoheiten in einer emotionalen Rede und einem gemeinsamen Videoclip aus Ihren Ämtern verabschiedet.

Zur Person:

71. Badische Weinkönigin Katrin Lang (Markgräflerland):

Die 21-jährige Katrin Lang studiert nach einer Ausbildung zur Winzerin am Staatsweingut Freiburg seit 2019 Weinbau & Oenologie am Weincampus Neustadt. Sie stammt aus Ebringen, der ältesten weinbautreibenden Gemeinde des Markgräflerlandes und kam schon als Kind mit den Arbeiten in Weinberg in Berührung. Ihre Leidenschaft für den badischen Wein und ihre Heimat möchte die kommunikative Weinfachfrau als Weinhoheit mit möglichst vielen Menschen teilen.

Badische Weinprinzessin Victoria Lorenz (Ortenau):

Die 23-jährige Winzertochter Victoria Lorenz arbeitet zurzeit als Operationstechnische Assistentin im Klinikum Mittelbaden. Erfahrung als Weinhoheit hat sie bereits in der Ortenau gesammelt, wo sie zunächst Ortsweinprinzessin in Sasbachwalden und 2018/19 sogar Bereichsweinhoheit war. Sie hat einen familiären Hintergrund im Weinbau. Ihr Vater betreibt einen 6,5 Hektar großen Betrieb. In Ihrer Freizeit unterstützt sie die Alde Gott Winzer eG bei Veranstaltungen und Messen


Badische Weinprinzessin Michaela Wille (Tauberfranken):

Die 30-jährige Tauberbischofsheimerin Michaela Wille stammt aus einem 3 Hektar großen selbstvermarktenden Betrieb im Weinort Dittwar, den Sie zusammen mit ihren Eltern betreibt. Seit Generationen ist die Familie auch Mitglied in der Becksteiner Winzer eG. Wille ist aktuell als Abteilungsleiterin für technische Projektleitung bei einem großen Lebensmittelhändler beschäftigt. Als Taubertäler Weinkönigin hat sie bereits royale Vorkenntnisse gesammelt. Sie möchte die Menschen von der Vielfalt der Badischen Weine überzeugen.

Neuss - Veröffentlicht von myconvento.com

Die 71. Badische Weinkönigin Katrin Lang (Mitte) mit ihren Prinzessinen Victoria Lorenz (links) und Michaela Wille (rechts)

Dateiname
_B9B4433.jpg
Größe
1731.38 KB
Beschreibung
Copyright
Badischer Weinbauverband e.V.
Weitere Meldungen

60 Kilometer Weingenuss

500 Weine auf über 60 Kilometern Am Samstag und Sonntag, den 28. und 29. Mai, jeweils von 11 bis 18 Uhr haben Genießer und Weinfreunde im Rahmen der 9. Markgräfler Weinpromenade die Möglichkeit, von Weingut zu Weingut zu wandern, junge Gutedel und reife Spätburgunder zu verkosten und mit den Winzerinnen und Winzern der 35 teilnehmenden Betriebe über ihre Arbeit zu philosophieren. Organisiert wird die Veranstaltungsreihe vom Verein Markgräfler Weingüter. Die Vielfalt der teilnehmenden Betriebe ist groß und reicht vom Weingut Heinemann in Ehrenkirchen-Scherzingen im Norden des Markgräflerlandes bis zum Weingut Ruser im Süden in Tüllingen bei Lörrach. An die 500 verschiedene Weine und natürlich auch Sekte werden bei der rund 60 Kilometer langen Weinreise zu verkosten sein. „In den vergan...

Weinbauverband würdigt Sina Erdrich

Anlässlich des Antrittsbesuchs der Deutschen Weinhoheiten Sina Erdrich (Baden), Saskia Teucke (Pfalz) und Linda Trarbach (Ahr) im Anbaugebiet Baden überreichte der Geschäftsführer des Badischen Weinbauverbands, Holger Klein, die goldene Kette des Weinbauverbandes an Sina Erdrich (Dt. Weinkönigin 2021/22, Badische Weinkönigin 2019/21). Klein lobte das große Engagement und den nahezu unermüdlichen Einsatz der aktuellen Deutschen Weinkönigin für ihr Anbaugebiet und die Badischen Winzerinnen und Winzer. Sina sei nicht nur überaus intelligent und sympathisch, sondern auch eine sehr nachhaltige Badische Weinkönigin gewesen, so Klein augenzwinkernd, schließlich habe sie nach nur einer Wahlveranstaltung gleich zwei Amtszeiten als Badische Weinkönigin absolviert. Außerdem habe sie den Auftritt der...

Führungswechsel beim Badischen Weinbauverband

Der langjährige Geschäftsführer des Badischen Weinbauverbandes Peter Wohlfarth übergibt zum 1. Januar 2022 sein Amt an seinen bisherigen Stellvertreter Holger Klein.Wohlfarth, der seit 2006 an der Spitze des Weinbauverbandes des drittgrößten deutschen Weinanbaugebietes steht, hat sich aus gesundheitlichen Gründen für eine gut geplante Übergabe der Verantwortung entschieden. Seinen Nachfolger hatte er in den zurückliegenden beiden Jahren auf die Aufgaben vorbereitet und intensiv eingearbeitet. Entsprechend wurde Klein vom Präsidium des Badischen Weinbauverbandes einstimmig als zukünftiger Geschäftsführer bestimmt. Dieser Entscheidung folgte auch der Verbandsausschuss, sodass der neue Geschäftsführer die vor ihm stehenden Herausforderungen mit großem Rückhalt angehen kann. Weinbaupräsident ...

Für die oben stehende Pressemitteilung sowie möglicher Mediadateien ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die Convento GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Convento GmbH gestattet.