Veröffentlicht am 22.12.2021   Diskurs Communication GmbH

Landtagsabgeordneter Ansgar Mayr wählt den Bundespräsidenten

Parlamentarirer aus dem Wahlkreis Bretten wird der Bundesversammlung angehören

Die CDU-Landtagsfraktion Baden-Württemberg entsendet den Landtagsabgeordneten Ansgar Mayr als Mitglied in die Bundesversammlung.

Stuttgart/Stutensee. Die CDU-Landtagsfraktion Baden-Württemberg entsendet den Landtagsabgeordneten Ansgar Mayr als Mitglied in die Bundesversammlung. Er wählt damit in der Bundesversammlung am 13. Februar 2022 den Bundespräsidenten oder die Bundespräsidentin. Die Delegierten für die Bundesversammlung wurden vom Landtag gewählt.

"Das Vertrauen, das mir die Landtagskollegen mit der Entsendung in die Bundesversammlung entgegenbringen, ehrt mich als erstmalig gewählten Abgeordneten, ganz besonders. ", erklärte Ansgar Mayr. 

Ansgar Mayr ist einer von 16 Abgeordneten der 42-köpfigen Fraktion die zusammen mit neun prominenten Bürgerinnen und Bürgern aus unterschiedlichen Bereichen der Gesellschaft wie Wirtschaft, Sport, Kultur, Kirche und Wissenschaft in die Bundesversammlung entsandt werden. Zu den prominenten Vertretern gehören Fußballbundestrainer Hansi Flick, die Schriftstellerin Gaby Hauptmann und die Tübinger Ärztin Lisa Federle. Zu den Gewählten gehören auch Sarna Röser, die Vorsitzende der "Jungen Unternehmer", 
Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger und Steffen Jäger, der Präsident und Hauptgeschäftsführer des Gemeindetags. Komplettiert werden die von der CDU-Fraktion vorgeschlagenen Delegierten durch Speerwurfweltmeister Johannes Vetter, die Generaloberin von Kloster Reute, Maria Hanna Löhlein und die Rektorin der Universität Freiburg, Kerstin Krieglstein.

Die Bundesversammlung setzt zusammen sich aus gewählten Mitgliedern des Deutschen Bundestages und einer gleichen Anzahl von Delegierten, die durch die Landesparlamente entsandt werden.

Neuss - Veröffentlicht von myconvento.com

AnsgarMayr-2020-5851_b

Dateiname
AnsgarMayr-2020-5851_b.jpg
Größe
3077.47 KB
Beschreibung
Copyright

Weiterführende Links

Weitere Meldungen
Für die oben stehende Pressemitteilung sowie möglicher Mediadateien ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die Convento GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Convento GmbH gestattet.