Veröffentlicht am 01.12.2022   GTÜ mbH

Rosa, Orange und Blau sind die Trendfarben 2023 – jedenfalls bei der Hauptuntersuchung

• Wer eine rosafarbene HU-Plakette auf dem Autokennzeichen hat, muss im Jahr 2023 zur Hauptuntersuchung • Im kommenden Jahr neu erteilte Plaketten verweisen auf die nächste HU in den Jahren 2025 (Orange) oder 2026 (Blau)

Wer den Code kennt, sieht schon von weitem, wann ein in Deutschland zugelassenes Fahrzeug seine nächste Hauptuntersuchung absolvieren muss. Darüber gibt die runde Plakette Auskunft, die vom Prüfer nach bestandener HU auf das hintere Kennzeichen geklebt wird.

Neuss - Veröffentlicht von myconvento.com

221201_GTUE_PM_Plakettenwechsel_small

Dateiname
221201_GTUE_PM_Plakettenwechsel_small.png
Größe
712.54 KB
Beschreibung
Copyright

221201_GTUE_PM_Plakettenwechsel

Dateiname
221201_GTUE_PM_Plakettenwechsel.docx
Größe
342.5 KB
Beschreibung
Copyright

221201_GTUE_PM_Plakettenwechsel

Dateiname
221201_GTUE_PM_Plakettenwechsel.pdf
Größe
499.56 KB
Beschreibung
Copyright

221201_GTUE_PM_Plakettenwechsel

Dateiname
221201_GTUE_PM_Plakettenwechsel.zip
Größe
6659.41 KB
Beschreibung
Copyright

Weiterführende Links

Weitere Meldungen

Gelassenheit am Steuer spart Sprit

Egal, ob Elektroauto oder eines mit Verbrennungsmotor: Viele Fahrzeuge sind heute ab Werk sehr verbrauchsgünstig unterwegs. Ein wichtiger Faktor bleibt freilich der Mensch: Unabhängig von allen Fahrzeugklassen kann der Fahrer viel dazu beitragen, dass der Strom- oder Treibstoffverbrauch möglichst niedrig ist.

Wildunfälle: Vor allem bei Dämmerung und auf Landstraßen

Wildtiere suchen vorwiegend in der Dämmerung nach Futterplätzen, die Uhrzeit kümmert sie dabei nicht. Weil die Dämmerung im Herbst morgens und abends in die Zeiten des Berufsverkehrs fällt, ist die Gefahr von Wildunfällen in dieser Jahreszeit besonders hoch. Zusätzlich wächst das Unfallrisiko durch schlechtere Sichtbedingungen, etwa Nebel. Deswegen rät die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung GmbH den Autofahrern besonders umsichtig zu fahren.

Für die oben stehende Pressemitteilung sowie möglicher Mediadateien ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die Convento GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Convento GmbH gestattet.