Veröffentlicht am 14.03.2014   Deutsche Post

Bruce Edwards zieht sich aus dem Vorstand von Deutsche Post DHL in den Ruhestand zurück – John Gilbert zu seinem Nachfolger berufen

Bonn, 11. März 2014 - Nach sechs Jahren als Mitglied des Vorstands von Deutsche Post DHL und insgesamt mehr als 25 Jahren Zugehörigkeit zum Konzern bzw. seinen Gesellschaften hat sich Bruce Edwards (59) entschieden, sein Vorstandsmandat sowie seine Position als Chief Executive Officer von DHL Supply Chain aufzugeben, um in den Ruhestand zu treten. Mit Bedauern hat der Aufsichtsrat auf seiner heutigen Sitzung die Niederlegung des Vorstandsmandats von Edwards mit Wirkung zum gestrigen 10. März angenommen. Als neues Vorstandsmitglied mit Zuständigkeit für die Division DHL Supply Chain berief das Gremium mit sofortiger Wirkung John Gilbert (50). Bruce Edwards wird bis zum endgültigen Eintritt in den Ruhestand am 30. September 2014 für das Unternehmen beratend tätig sein.

Bruce Edwards war 2008 in den Vorstand von Deutsche Post DHL berufen worden, nachdem er seit 2005 die Position des Chief Executive Officer DHL Supply Chain Americas/Asia Pacific bekleidet hatte. Zuvor hatte Edwards sechs Jahre dem Vorstand der Exel plc angehört, die 2005 von der damaligen Deutsche Post AG übernommen worden war. In seiner Zeit als verantwortlicher Vorstand hat die Supply Chain Division von Deutsche Post DHL mit Hilfe zweier strategischer Programme im Rahmen der “Strategie 2015” des Konzerns ihre Performance deutlich verbessert, mit einer Verdreifachung des Ergebnisses sowie einer Verdopplung der Marge.

„Nach der erfolgreichen Integration von Exel in unseren Konzern hat Bruce Edwards eine entscheidende Rolle dabei gespielt, DHL Supply Chain zu einer beeindruckenden Erfolgsgeschichte zu machen. Unter seiner Führung hat sich die Profitabilität der Division deutlich erhöht, während zugleich das Geschäft durch innovative Lösungen für die Kunden erheblich gewachsen und DHL Supply Chain so zum klaren Marktführer geworden ist. Wir sind Bruce Edwards sehr dankbar für sein großes Engagement und seinen wichtigen Beitrag zur positiven Entwicklung des Konzerns in den vergangenen Jahren“, erklärte der Vorstandsvorsitzende Frank Appel. „Wir verlieren einen sehr erfahrenen Manager und einen großartigen Kollegen, der immer die Leistungen seines Teams und nicht sich selbst in den Vordergrund gestellt hat. Wir respektieren seine Entscheidung, in den Ruhestand zu treten und wünschen ihm nur das Beste für seine Zukunft.”

John Gilbert stieß ebenfalls 2005 mit der Übernahme von Exel zu Deutsche Post DHL. Gilbert, seit 1994 bei Exel, hatte verschiedene Führungsposition in beiden Unternehmen inne, unter anderem seit 2004 als President, Consumer/Life Sciences Americas. Im Oktober 2008 übernahm er als regionaler CEO die Verantwortung für das Supply Chain Geschäft von DHL auf dem amerikanischen Kontinent. In dieser Position war Gilbert, der über umfangreiche Erfahrung in den Bereichen Konsumgüter, Life Sciences und Einzelhandel verfügt, bei DHL Supply Chain bisher auch weltweit für den Konsumgütersektor zuständig. Im Jahr 2013 übernahm Gilbert außerdem die Rolle des CEO und Chairman von Williams Lea, dem Anbieter von Corporate Information Solutions im Konzern Deutsche Post DHL. Bevor er 1994 zu Exel gekommen war, arbeitete Gilbert als Consultant bei renommierten Management-Beratungen in den USA. Er hält einen MBA der George Washington University in Washington, D.C. John Gilbert ist verheiratet und Vater zweier Kinder.

Wir freuen uns, John Gilbert als neues Mitglied des Konzernvorstands zu begrüßen. Mit seiner umfassenden Erfahrung und seiner ausgezeichneten Bilanz im Ausbau und in der Führung eines bedeutenden Supply Chain Geschäfts in einem der größten und herausforderndsten Märkte der Welt ist er der richtige Mann, um unsere globale Supply Chain Division weiterzuentwickeln”, sagte Frank Appel.

Sie finden die Pressemitteilung sowie Lebensläufe und Fotos zum Download unter http://www.dpdhl.de


Kontakt für Journalistenfragen:
Deutsche Post DHL
Media Relations
Silje Skogstad
Tel.: 49 (0)228 182-9944
E-Mail: pressestelle@dpdhl.com (NEU!)

www.dpdhl.de/presse
Folgen Sie uns: www.twitter.com/DeutschePostDHL

Neuss - Veröffentlicht von myconvento.com

Über...

Deutsche Post DHL ist der weltweit führende Post- und Logistikkonzern.
Die Konzernmarken Deutsche Post und DHL stehen für ein einzigartiges Portfolio rund um Logistik (DHL) und Kommunikation (Deutsche Post). Die Gruppe bietet ihren Kunden sowohl einfach zu handhabende Standardprodukte als auch maßgeschneiderte, innovative Lösungen – vom Dialogmarketing bis zur industriellen Versorgungskette. Dabei bilden die rund 475.000 Mitarbeiter in mehr als 220 Ländern und Territorien ein globales Netzwerk, das auf Service, Qualität und Nachhaltigkeit ausgerichtet ist. Mit seinen Programmen in den Bereichen Umweltschutz, Katastrophenmanagement und Bildung übernimmt der Konzern gesellschaftliche Verantwortung. Im Jahr 2012 erzielte Deutsche Post DHL einen Umsatz von mehr als 55 Milliarden Euro.

Deutsche Post DHL is the world’s leading mail and logistics services group.
The Deutsche Post and DHL corporate brands represent a one-of-a-kind portfolio of logistics (DHL) and communications (Deutsche Post) services. The Group provides its customers with both easy to use standardized products as well as innovative and tailored solutions ranging from dialog marketing to industrial supply chains. About 475,000 employees in more than 220 countries and territories form a global network focused on service, quality and sustainability. With programs in the areas of environmental protection, disaster management and education, the Group is committed to social responsibility. In 2012, Deutsche Post DHL generated revenues of more than 55 billion euros.

Weitere Meldungen
DHL baut multimodalen Service zwischen Europa und Nordasien aus

Bonn, 27. Oktober 2014 - DHL Global Forwarding, Freight, weltweit führender Anbieter von Luft-, See- und Straßentransportdienstleistungen, hat seinen multimodalen Service erweitert und Japan an die bestehende Schienenlösung zwischen China und Europa angebunden. Durch den kombinierten Verkehr auf Straße, Schiene und See steht Kunden in Europa und Japan nun ein nahtloser Linienservice zur Verfügung. Waren erreichen somit kostengünstig und umweltfreundlich die Märkte in den Ländern beider Kontinente. "Durch die Anbindung Japans an unser multimodales Netzwerk bieten wir unseren Kunden in Europa und Nordasien einen passgenauen, zuverlässigen und schnellen Service, mit dem sie neues Geschäftspotenzial erschließen, Kosten senken und die Lieferzeiten verkürzen können", so Roger Crook, CEO...

Greenpeace-Erfolg: Tchibo will entgiften - Aktivisten sagen Protest ab

Hamburg, 24.10.2014 - Als Reaktion auf die Detox-Kampagne von Greenpeace verpflichtet sich der Hamburger Kaffee- und Handelskonzern auf einen Fahrplan zur Entgiftung der Textilproduktion. Tchibo veröffentlichte heute eine entsprechende Erklärung. Ein von Greenpeace-Aktivisten bundesweit in 35 Städten geplanter Protest wurde daraufhin kurzfristig abgesagt. Die unabhängige Umweltschutzorganisation Greenpeace hatte am Donnerstag Untersuchungsergebnisse über Chemikalien in Kinderkleidung und Kinderschuhen verschiedener Discounter veröffentlicht. Dabei hatte Tchibo schlecht abgeschnitten. "Tchibo zeigt sich mit dieser Entscheidung als Vorreiter bei den Discountern. Wir erwarten, dass Aldi, Lidl, Rewe und Penny nun nachziehen", sagt Kirsten Brodde, Textilexpertin bei Greenpeace. Auf der Greenpea...

Etihad Airways fliegt aufgrund starker Nachfrage täglich nach Dallas

Etihad Airways, die nationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate, fliegt ihr neues Ziel Dallas/Fort Worth in den USA im nächsten Jahr noch öfter an. Aufgrund der großen Nachfrage durch Geschäfts- und Urlaubsreisende wird diese Langstrecke ab 16. April 2015 täglich angeflogen. Dallas/Fort Worth in Texas ist ab 3. Dezember 2014 Teil des globalen Streckennetzes von Etihad Airways und wird zunächst dreimal wöchentlich angeflogen. Dies ist nach New York, Washington DC, Chicago, Los Angeles und San Francisco (ab 18. November 2014) das sechste Flugziel in den USA. Auf der Route wird eine Boeing 777-200LR mit 8 Plätzen in der First Class, 40 in der Business Class und 177 in der Economy Class eingesetzt. Die erhöhte Frequenz führt zu besseren Anbindungen ...

Etihad Airways bei Middle East HR Excellence Awards 2014 zum "Arbeitgeber des Jahres" gekürt

Etihad Airways, die nationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate, wurde diese Woche bei den Middle East HR Excellence Awards 2014 in Dubai zum "Arbeitgeber des Jahres" gewählt. Diese hoch angesehene Auszeichnung wurde im Rahmen eines Galaempfangs in Gegenwart von mehr als 400 erfahrenen HR-Fachleuten aus dem Nahen Osten vergeben. Eine unabhängige Jury beschrieb Etihad Airways als "einen Arbeitgeber erster Wahl, dessen Ausbildungs- und Entwicklungsangebot eine produktive, engagierte und motivierte Belegschaft hervorgebracht haben". Als eine der am schnellsten wachsenden Fluggesellschaften der Welt zählt Etihad Airways bereits mehr als 22.000 Mitarbeiter weltweit und ist stolz auf die vielen spannenden Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten, die sie ihre...

Für die oben stehende Pressemitteilung sowie möglicher Mediadateien ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die Convento GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Convento GmbH gestattet.