Newsarchiv durchsuchen
Wald-Bilanz der Bundesregierung täuscht über Defizite hinweg
11.10.2014

Berlin, 8.10.2014 - Umweltverbände sehen nach Vorstellung der Ergebnisse der dritten Bundeswaldinventur (BWI3) durch Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt weiterhin Defizite beim Waldnaturschutz. Laut Bericht der Bundesregierung ist der Bestand der Buchenwälder anteilig weiter gewachsen. Zudem sind die Wälder im Vergleich zur Bundeswaldinventur von 2002 (BWI2) geringfügig älter geworden und verfügen über leicht gestiegene Holzvorräte. "Diese Ergebnisse sind begrüßenswert, dürfen aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass Deutschland immer noch weit davon entfernt ist, eine internationale Vorbildrolle bei der ökologischen Waldnutzung und dem Waldnaturschutz einzunehmen", so BUND, Foru...

Neue Studie: Investitionen in die Netzqualität steigern Umsatz und Gewinn

Laut einer neuen Studie, die von Dr. Raul Katz, President der Telecom Advisory Services und Direktor für Business Strategy Research an der Columbia Business School, USA, durchgeführt wurde, zahlen sich höhere Investitionen in die Leistungsfähigkeit der Netze für Mobilfunkbetreiber aus - durch eine steigende Wirtschaftskraft und nachhaltige Wettbewerbsvorteile. Im Rahmen der von Ericsson beauftragten Studie wurden umfangreiche statistische Analysen durchgeführt, bei denen über drei Jahre hinweg die Quartalsdaten von Netzbetreibern in Brasilien, Mexiko und den USA betrachtet wurden. Mittels eines Simulationsmodells ließen sich die Auswirkungen gesteigerter Investitionen auf den freien Cashf...

Procter & Gamble verbannt schmutziges Palmöl / Konzern willigt in Greenpeace-Forderungen ein
10.04.2014

Hamburg, 9.4.2014 - Konsumgüterhersteller Procter & Gamble hat auf die Greenpeace-Kampagne reagiert und eine neue Waldschutz-Richtlinie veröffentlicht. Darin verpflichtet sich der Konzern, bis zum Jahr 2020 vollständig auf Palm- und Palmkernöl aus Regenwaldzerstörung zu verzichten. Fast 400.000 Unterstützer der Greenpeace-Kampagne hatten seit Februar Procter & Gamble mit einer Protestemail aufgefordert, schmutziges Palmöl aus den Produkten zu verbannen. „Die neue P&G-Richtlinie bewerten wir als ersten Schritt hin zu mehr Regenwaldschutz“, sagt Gesche Jürgens, Waldexpertin von Greenpeace. „Wir erwarten jedoch, dass Procter & Gamble die Richtlinie deutlich schneller umsetzt als vorgesehen. Die...

Neues Greenpeace-Kampagnenvideo: "Vernichtet nicht nur Schuppen" / Head & Shoulders
05.03.2014

Gerade hat Greenpeace im Rahmen seiner internationalen Palmöl-Kampagne ein neues Video veröffentlicht: http://youtu.be/4QxRw1HJGRQ Das Thema: Hinter dem Saubermann-Image von Procter & Gamble verbirgt sich ein geradezu "blutiges" Geheimnis... Denn das Shampoo Head & Shoulders von P&G beseitigt nicht nur Schuppen. Zum Hintergrund: Greenpeace hat am Mittwoch neue Recherche-Ergebnisse veröffentlicht. Diese zeigen: Procter & Gamble bezieht Palmöl von Produzenten, die in Indonesien Regenwald roden und die letzten Rückzugsräume von Orang-Utan und Sumatra-Tiger vernichten. Verfolgt man die P&G-Lieferwege zurück, stößt man beispielsweise auf die Firma BW Plantation, die in der indonesischen P...

Greenpeace-Report: Schmutziges Palmöl in Procter & Gamble-Produkten
27.02.2014

Hamburg/Schwalbach, 26.2.2014 - Procter & Gamble bezieht Palmöl von Herstellern, die nach Greenpeace-Recherchen Regenwald in Indonesien zerstören und Rückzugsräume der bedrohten Sumatra-Tiger und Orang-Utans vernichten. (http://bit.ly/NuEIbA) Darüber informieren heute Greenpeace-Aktivisten die Mitarbeiter am P&G-Standort in Schwalbach am Taunus. Palmöl steckt in zahlreichen Konzern-Produkten wie zum Beispiel Head & Shoulders Shampoo, Ariel Waschmittel oder Gillette Rasierschaum. "Als einer der größten Palmölabnehmer weltweit hat Procter & Gamble eine Verantwortung beim Regenwaldschutz. Der Konzern muss schmutziges Palmöl aus seinen Produkten verbannen", sagt Gesche Jürgens, Waldexpertin von ...

Holzvorratsmessung ergibt: Hessen hat großen Nachholbedarf beim Waldschutz
12.02.2014

Hamburg, 6.12.2013 - Hessen-Forst zerstört alte und ökologisch wertvollste Buchenwälder, die von zentraler Bedeutung für den Klima- und Artenschutz in Hessen sind. Das belegt eine aktuelle Holzvorratsmessung von Greenpeace (http://gpurl.de/FS_Holzvorrat_Hessen). Zur Holzvorratsmessung: Im Februar und März 2013 hat Greenpeace Holzvorratsmessungen in alten Buchenwäldern im hessischen Staatswald durchgeführt. Aktivisten kartierten in zwölf Messquadranten von jeweils einem Hektar alle Bäume mit einem Durchmesser von mehr als sieben Zentimetern Brusthöhendurchmesser (BHD). Aus den Informationen wurden der Holzvorrat sowie die Menge an Kohlendioxid abgeschätzt, die das Waldgebiet der Atmosp...

Herausragendes Jahr für Schwäbisch Hall

Rekorde bei Neugeschäft und Baufinanzierungen Die Bausparkasse Schwäbisch Hall blickt auf ein herausragendes Jahr 2013 zurück. Sowohl im Bauspar-Neugeschäft als auch bei den Baufinanzierungen erreichte sie neue Bestmarken. Im Geschäftsfeld Bausparen schloss der deutsche Marktführer 1,13 Mio. neue Verträge mit einem Bausparvolumen von 36 Mrd. EUR ab. Das Rekordergebnis von 2012 wurde um 9,6 Prozent verbessert. Dabei hat Schwäbisch Hall seinen Abstand zu den Wettbewerbern weiter vergrößert. Der Marktanteil liegt jetzt voraussichtlich bei rund 32 Prozent. Schwäbisch Hall verwaltet derzeit 8,1 Mio. Verträge über eine Gesamtbausparsumme von 264 Mrd. EUR. Der Kundenkreis wuchs um mehr als ...