Veröffentlicht am 05.03.2019   Universitätsklinikum Regensburg

Top-Mediziner der Infektiologie am UKR

Professor Dr. Bernd Salzberger, Facharzt für Innere Medizin und Infektiologie am Universitätsklinikum Regensburg (UKR), gehört laut der neuen Ärzteliste von Focus Gesundheit zu den besten Ärzten Deutschlands. Seine Spezialgebiete sind Viruserkrankungen, Pilzinfektionen, Haut- und Weichteilinfektionen, Tuberkulose sowie Knochen- und Gelenkinfektionen.

Gerade jetzt befinden wir uns inmitten der Influenza-Welle und viele Betroffene liegen mit dieser Viruserkrankung flach. Doch nicht nur die jährlich wiederkehrende Grippe beschäftigt die Medizin. Weltweit gehören Infektionen zu den häufigsten und weitverbreitetsten Erkrankungen. Die aktuelle Ausgabe des Magazins Focus Gesundheit vom 5.März 2019 nimmt sich dem Thema der Infektionskrankheiten an und empfiehlt insgesamt 51 Ärzte, die sich darauf spezialisiert haben. Mit Professor Dr. Bernd Salzberger befindet sich auch der Leiter der Stabsstelle Infektiologie am UKR unter den Top-Medizinern 2019. Eine Auszeichnung, die auch für die exzellente medizinische Versorgung der Patienten in ganz Ostbayern steht.

Ausgewiesener Experte für Infektionskrankheiten

Professor Salzbergers fachliches Können wird auch durch seine Kollegen bestätigt, die sich im Krankheitsfall bedenkenlos in seine medizinische Obhut gäben. Die überdurchschnittlich hohe Anzahl an wissenschaftlichen Publikationen zeigt zudem, dass der Mediziner sehr engagiert an einer Weiterentwicklung der Forschung auf dem Feld der Infektiologie arbeitet. In diesem Zusammenhang engagiert sich Professor Salzberger für das Antibiotic-Stewardship-Programm (ABS), das sich mit dem sinnvollen Einsatz von Antibiotika in Krankenhäusern befasst und somit hilft, die Anzahl immungeschwächter Patienten zu reduzieren sowie wirksamere Behandlungsmethoden für Infektionskrankheiten zu erforschen.

Im klinischen Alltag kümmert sich Professor Salzberger um Patienten, die am HIV-Virus erkrankt sind. Auch Fälle wie Tuberkulose, Pilzinfektionen, Haut- und Weichteilinfektionen (Infektionen von Muskeln, Binde- oder Fettgewebe) sowie relativ seltene und schwer zu behandelnde Knochen- und Gelenkinfektionen stehen auf dem täglichen Therapieplan des Infektiologen. Zusätzlich hat sich der Experte auf die Behandlung von Virusinfektionen spezialisiert. Gerade Herpesviren oder respiratorische Virusinfektionen, wie etwa Influenza-Viren, therapiert Professor Salzberger.

Focus-Ärzteliste basiert auf umfangreicher Datenanalyse

Die Focus-Ärztelisten erfassen in regelmäßigen Abständen die führenden Spezialisten für verschiedene medizinische Fachbereiche. Dem Ranking zugrunde liegt eine bundesweite Erhebung durch das unabhängige Recherche-Institut Munich Inquire Media (MINQ), die von Focus Gesundheit in Auftrag gegeben wurde. Kriterien für die Bewertung sind Empfehlungen durch Patienten und Kollegen, Interviews mit Medizinern, die Qualitätsberichte der Krankenhäuser sowie wissenschaftliche Leistungen, die anhand der Publikationen und der durchgeführten Studien bemessen werden.

Neuss - Veröffentlicht von myconvento.com

Weiterführende Links

Spitze in der Medizin. Menschlich in der Begegnung.

Das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) ist ein Krankenhaus der höchsten Versorgungsstufe. Es bietet in 31 human- und zahnmedizinische Kliniken, Polikliniken, Instituten und Abteilungen fast das komplette medizinische Fächerspektrum an und verfügt über 839 Betten sowie 52 tagesklinische Behandlungsplätze.
Ausgerichtet ist das Universitätsklinikum Regensburg auf Hochleistungsmedizin mit besonderem Fokus auf Transplantations- und Intensivmedizin sowie onkologische und kardiovaskuläre Erkrankungen. Bei der durchschnittlichen Fallschwere („Case-Mix-Index“) liegt das UKR mit an der Spitze der deutschen Universitätsklinika. Neben der Patientenversorgung ist das UKR gemeinsam mit der Fakultät für Medizin der Universität Regensburg für die Ausbildung von ca. 2.000 Studierenden (Human- und Zahnmedizin) sowie für die medizinische Forschung verantwortlich. Gemeinsames Ziel aller Mitarbeiter sind die optimale medizinische und pflegerische Versorgung der Patienten sowie ein wertschätzendes Miteinander im Team.

Weitere Meldungen

Premiere: Gemeinsame Krebsversorgungs- und Forschungs-Allianz „CCC WERA“ in Bayern ist nun „Onkologisches Spitzenzentrum“

Regensburg/Würzburg/Erlangen/Augsburg. Die Deutsche Krebshilfe hat jetzt erstmals die gemeinsame Allianz der Comprehensive Cancer Center („CCC“) der Universitätskliniken in Würzburg, Erlangen, Regensburg und Augsburg als „Onkologisches Spitzenzentrum“ der Krebshilfe ausgezeichnet. Damit verbunden ist eine Förderung von 6,2 Millionen Euro bis 2026 für die gemeinsame Allianz „CCC WERA“. WERA steht für die Anfangsbuchstaben der beteiligten Unikliniken. Gemeinsam decken sie ein Versorgungsgebiet von acht Millionen Menschen ab. Prof. Dr. Tobias Pukrop, Direktor des CCC Ostbayern (CCCO) am Universitätsklinikum Regensburg, erläutert den Förderbescheid: „Wir profitieren von unserer schon seit langem bestehenden gemeinsamen Forschungsallianz in verschiedenen Verbünden in Bayern. Allein in den le...

Eine neue Kniescheibe für Lea

Ein schwerer Motorradunfall hat das Leben von Lea auf einen Schlag verändert. Nur durch die Transplantation der Kniescheibe eines Verstorbenen kann die 18-Jährige heute wieder laufen. Spezialisten der Klinik und Poliklinik für Unfallchirurgie des Universitätsklinikums Regensburg (UKR) um Professor Dr. Dr. Volker Alt setzten ihr in einem innerhalb Deutschlands sehr seltenen Eingriff Sehnen und Kniescheibe eines toten Spenders ein. Damit konnten sie das Bein der jungen Motorradfahrerin retten.

Für die oben stehende Pressemitteilung sowie möglicher Mediadateien ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die Convento GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Convento GmbH gestattet.