Neueste Nachricht

„Ein völlig neues Leben“: Neue Hoffnung bei Lebertransplantationen

Der 4. November 2021 war der Tag, der dem jahrzehntelangen Leiden von Helmut Röder ein Ende setzte: „Endlich kam der Anruf, dass eine Spenderleber auf mich wartet.“ Der heute 58-Jährige hatte in den 70er Jahren einen schweren Verkehrsunfall, mit dessen Folgen er bis heute zu kämpfen hat. Durch eine verunreinigte Bluttransfusion infizierte er sich damals mit Hepatitis C. In der Folge wurde die Leber zirrhotisch. Nach einer ersten Lebertransplantation 2012 ging es ihm zwei Jahre gut, dann fing der Leidensweg von neuem an. Die Gallengänge waren durch eine Komplikation bei der Transplantation nachhaltig geschädigt worden. Seitdem ist der Nabburger Dauergast am UKR. Alle vier Wochen musste er stationär aufgenommen werden, um die Gallenflüssigkeit abzuleiten. Am Schluss hatte er eine Drainage. S...

Aktuelle Nachrichten
Politik
28.10.2021

CDU muss Volkspartei wieder leben, um erfolgreich zu sein

Stutensee/Stuttgart. Um ihre Stärke und den Status als echte Volkspartei zu erhalten, muss die CDU in Baden-Württemberg und bundesweit wieder stärker auf die breite Mitgliederbasis setzen. Auf Bundesebene sollen daher, nach Auffassung des Landtagsabgeordneten Ansgar Mayr, die Mitglieder bei der anstehenden Wahl für den Bundesvorsitzend das Entscheidungsrecht in Form einer Urwahl haben. Mit einer inhaltlichen und personellen Neuaufstellung auf allen Ebenen hat die CDU eine Chance, künftig wieder Wahlergebnisse deutlich über 30 Prozent zu erzielen. Dazu braucht es das Engagement und die Kompetenzen aller Mitglieder sowie intensive inhaltliche Klärungsprozesse. "Noch wichtiger als Entscheidungen über das Spitzenpersonal in Land und Bund ist die Schärfung des inhaltlichen Profils der CDU...

Marketing, PR & Vertrieb
Finanzen & Wirtschaft

Staat wälzt Verantwortung für Coronamaßnahmen auf Betriebe ab

Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion Baden-Württemberg (MIT) wendet sich deutlich gegen die gerade beschlossen 3G-Regelung am Arbeitsplatz und deren Kontrolle sowie Sanktionierung durch die Unternehmen. Sie ist aus Sicht der Mittelstandsvertreter praxisfern und bürdet vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen und ihren Mitarbeitern organisatorische Lasten und zusätzliche Kosten auf.