Veröffentlicht am 19.03.2021   Badischer Weinbauverband e.V.

Animierende Weine aus Bilderbuchjahrgang

Der Badischer Weinbauverband präsentiert seine prämierten Frühlings- und Sommerweine aus dem Jahrgang 2020.

Freiburg, den 19.03.2021: Anders als gewohnt kann der Badische Weinbauverband seine prämierten Frühlings- und Sommerweine des Jahrgangs 2020 in diesem Frühjahr nicht im Rahmen einer Pressekonferenz mit anschließender Verkostung vorstellen. „Das ist umso bedauerlicher, wenn man um die ausgezeichnete Qualität des Jahrgangs 2020 weiß. In meinem gesamten Berufsleben kann ich mich an nur wenige Jahrgänge erinnern, die aus Sicht des Winzers so unkompliziert waren wie 2020.“, erklärt Verbandsgeschäftsführer Peter Wohlfarth. „Wenn es überhaupt etwas an dem Jahrgang zu mäkeln gibt, dann dass wir von den ausgezeichneten Weinen des Jahrgangs 2020 etwas weniger haben werden als in normalen Jahren.“

Das hochsommerliche Wetter unmittelbar vor der Weinlese hatte zu einer Konzentration am Stock und somit zu einer natürlichen Ertragsreduktion geführt. Allerdings bescherten die nahezu idealen Vegetationsbedingungen den Winzern auch ausgesprochen gesundes und reifes Lesegut. Somit sind die Erwartungen an die 2020er Weine zurecht hoch. Wie vielversprechend der Jahrgang 2020 tatsächlich ist, zeigen die Ergebnisse der Frühlings- und Sommerwein-Verkostung. Von 95 Weinen, die zur Verkostung angestellt wurden, dürfen sich 58 zur Spitze der Badischen Frühlings- und Sommerweine zählen. Sechs Weine erreichten die Traumnote 4,6 von 5 Punkten. Das gelang im Vorjahr nur zwei Weinen. Weitere drei 2020er haben mit 4,55 Punkten die absolute Spitze nur um einen Hauch verfehlt. Eine Liste der besten Frühlings- und Sommerweine finden Sie in der Anlage zusammen mit weiteren Informationen. Die Hitliste der Sorten führt in diesem Jahr der Müller-Thurgau oder Rivaner an, gefolgt von Gutedel und Riesling. Ganz vorne mit dabei sind auch weiße Cuvées und Roséweine.

„Wer sich von der Qualität unserer animierenden Weiß- und Roséweine überzeugen möchte, der sollte sich nicht zu lange Zeit lassen, sich mit einem Vorrat einzudecken, denn der Durchschnittskonsum pro Haushalt ist im zurückliegenden Jahr leicht gestiegen, informiert Wohlfarth.

Die Gesamtmenge der insgesamt 58 ausgezeichneten Frühlings- und Sommerweine des Jahrgangs 2020 beläuft sich zwar auf fast 700.000 Liter, also auf fast 1 Mio. Flaschen. Mit lediglich rund 1,10 Mio. hl ist die Weinmosternte 2020 allerdings deutlich geringer ausgefallen als 2019 (ca. 1,25 Mio. hl). Entsprechend liegt der Durchschnittsertrag von 70,5 hl/ha im Jahr 2020 deutlich unter dem langjährigen Mittel (77,1 hl/ha).

Neuss - Veröffentlicht von myconvento.com

Presseunterlagen Fruehling_Sommerwein 2021

Dateiname
Presseunterlagen Fruehling_Sommerwein 2021.pdf
Größe
444.53 KB
Beschreibung
Copyright

Über den BWV

Über den BWV
Der Badische Weinbauverband (BWV) ist eine berufsständische Interessenvertretung und besteht aus rund 420 Mitgliedsbetrieben mit etwa 16.000 Einzelmitgliedern (Stand 2020). Darunter rund 340 Weingüter und selbstvermarktende Weinbaubetriebe, mehr als 70 Winzergenossenschaften, ein Mitglied des Verbandes Badischer Rebenpflanzguterzeuger, sowie 27 Fördernde Mitglieder. Zweck des Weinbauverbandes ist die Förderung des badischen Weinbaus sowie die Wahrung der Interessen der badischen Winzer gegenüber Politik und Öffentlichkeit.

Weitere Meldungen

60 Kilometer Weingenuss

500 Weine auf über 60 Kilometern Am Samstag und Sonntag, den 28. und 29. Mai, jeweils von 11 bis 18 Uhr haben Genießer und Weinfreunde im Rahmen der 9. Markgräfler Weinpromenade die Möglichkeit, von Weingut zu Weingut zu wandern, junge Gutedel und reife Spätburgunder zu verkosten und mit den Winzerinnen und Winzern der 35 teilnehmenden Betriebe über ihre Arbeit zu philosophieren. Organisiert wird die Veranstaltungsreihe vom Verein Markgräfler Weingüter. Die Vielfalt der teilnehmenden Betriebe ist groß und reicht vom Weingut Heinemann in Ehrenkirchen-Scherzingen im Norden des Markgräflerlandes bis zum Weingut Ruser im Süden in Tüllingen bei Lörrach. An die 500 verschiedene Weine und natürlich auch Sekte werden bei der rund 60 Kilometer langen Weinreise zu verkosten sein. „In den vergan...

Weinbauverband würdigt Sina Erdrich

Anlässlich des Antrittsbesuchs der Deutschen Weinhoheiten Sina Erdrich (Baden), Saskia Teucke (Pfalz) und Linda Trarbach (Ahr) im Anbaugebiet Baden überreichte der Geschäftsführer des Badischen Weinbauverbands, Holger Klein, die goldene Kette des Weinbauverbandes an Sina Erdrich (Dt. Weinkönigin 2021/22, Badische Weinkönigin 2019/21). Klein lobte das große Engagement und den nahezu unermüdlichen Einsatz der aktuellen Deutschen Weinkönigin für ihr Anbaugebiet und die Badischen Winzerinnen und Winzer. Sina sei nicht nur überaus intelligent und sympathisch, sondern auch eine sehr nachhaltige Badische Weinkönigin gewesen, so Klein augenzwinkernd, schließlich habe sie nach nur einer Wahlveranstaltung gleich zwei Amtszeiten als Badische Weinkönigin absolviert. Außerdem habe sie den Auftritt der...

Führungswechsel beim Badischen Weinbauverband

Der langjährige Geschäftsführer des Badischen Weinbauverbandes Peter Wohlfarth übergibt zum 1. Januar 2022 sein Amt an seinen bisherigen Stellvertreter Holger Klein.Wohlfarth, der seit 2006 an der Spitze des Weinbauverbandes des drittgrößten deutschen Weinanbaugebietes steht, hat sich aus gesundheitlichen Gründen für eine gut geplante Übergabe der Verantwortung entschieden. Seinen Nachfolger hatte er in den zurückliegenden beiden Jahren auf die Aufgaben vorbereitet und intensiv eingearbeitet. Entsprechend wurde Klein vom Präsidium des Badischen Weinbauverbandes einstimmig als zukünftiger Geschäftsführer bestimmt. Dieser Entscheidung folgte auch der Verbandsausschuss, sodass der neue Geschäftsführer die vor ihm stehenden Herausforderungen mit großem Rückhalt angehen kann. Weinbaupräsident ...

Für die oben stehende Pressemitteilung sowie möglicher Mediadateien ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die Convento GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Convento GmbH gestattet.