Veröffentlicht am 27.07.2021   REDAKTIONSBÜRO susanne schulten

Violettes Wanderglück beim Willinger Hochheidetag

Bei spannenden Aktionen einzigartige Landschaft genießen

Endlich wieder frei und unbeschwert durchatmen, in Gesellschaft und inmitten traumhaft schöner Natur. Die violett blühende Landschaft auf dem Kahle Pön bei Willingen-Usseln ist Kulisse für den vierten Hochheidetag am Sonntag, 8. August. Spannende Aktionen locken hinaus in die traditionelle, geschützte Kulturlandschaft, die so typisch ist für Willingen.

Überaus farbenprächtig ist das Schauspiel auf Willingens Hochheiden. Im Hochsommer präsentiert sich die seltene, naturgeschützte Landschaftsform in all ihrer lila Pracht. Soweit das Auge reicht, erinnert blühendes Heidekraut fast an die Toskana mit ihren Lavendelfeldern. Dazwischen gedeihen Moose, Farne und Krüppelkiefern, gelb blühender Ginster, zarte Orchideen sowie Heidel- und Preiselbeersträucher. Willingens bekannteste Hochheide krönt den Ettelsberg. Aber auch auf dem Kahlen Pön bei Usseln, kommen Wanderer in den Genuss des opulenten Spektakels von Mutter Natur.

Locker loswandern
Sich locker machen und gut gelaunt in den Tag starten: Los geht’s mit einer Sternwanderung der Wandervereine aus den umliegenden Orten zum Kahle Pön. Gäste dürfen sich gern anschließen. Ein rustikales Frühstück in frischer Bergluft an der Graf Stolberg Hütte macht munter für den Tag.
Mit dem Hochheidetag wollen die Naturparke Diemelsee und Sauerland Rothaargebirge auf das gemeinsame Projekt Bergheiden aufmerksam machen, mit dem sie für den Erhalt der selten gewordenen Kulturlandschaft schützen. Eine Vielfalt von Aktivitäten haben sich die Organisatoren ausgedacht. Beim gemeinsamen Singen schallen die Stimmen bis hinunter ins Tal. Ein ökumenischer Gottesdienst inmitten der Natur gibt spirituelle Anregungen.

Von Naturkunde bis Waldbaden
Und dann können Besucher und Besucherinnen die ganze Faszination der Hochheide mit fachkundigen Guides entdecken und genießen. So zum Beispiel bei einem geführten Rundgang, der die Besonderheiten auf dem Kahle Pön erklärt. Eine weitere Tour klärt über die Geschichte der Hochheide auf. Beim Waldbaden atmen die Teilnehmer ganz bewusst die ätherischen Öle der Bäume ein, genießen die Stille und tanken Kraft. Ein wertvolles Gut gerade in Corona-Zeiten.

Bienen und Wollschafe
Lebendig gestaltete Ausstellungen informieren rund um die Graf Stolberg Hütte unter anderem über Bienen und Insektenschutz. Die Rollende Waldschule der Kreisjägerschaft präsentiert heimische Tiere – ein Highlight für Kids. Zudem können die Minis flauschige Wollschafe basteln, als Erinnerung an einen Tag inmitten der Natur. Wer mag, kann danach den Hochheidetag beim Kaffeetrinken ausklingen lassen.
Im vergangenen Jahr musste der Hochheidetag wegen der Pandemie ausfallen. Nun ist wieder Gelegenheit zum Open-Air-Wellness-Feeling. Auskunft zum Event geben die Tourist-Informationen in Willingen und Usseln unter Telefon 05632/9694353 oder 05632/5202, eMail: willingen@willingen.de.

Programm
Sternwanderung der Wandervereine – Infos unter www.hochheidetag.de
10.30 Uhr Frühstück für Selbstzahler an der Graf Stolberg Hütte
12.15 Uhr Gemeinsames Singen
13.30 Uhr Themenwanderungen
15.30 Uhr Kaffeetrinken für Selbstzahler
16.30 Uhr Ende des Hochheidetages

PRESSETEXT, Abdruck honorarfrei
Presseanfragen:
Susanne Schulten
Mobil: 0170 230 70 49
presse@willingen.de

Kontakte Tourist-Informationen
Tourist-Information Willingen
Am Hagen 10
34508 Willingen (Upland)
Tel. +49 (0) 5632 / 9694353
Fax. +49 (0) 5632 / 9694395
willingen@willingen.de
www.willingen.de

Neuss - Veröffentlicht von myconvento.com

Hochheide in Willingen

Dateiname
KPK573801 Klaus Peter Kappest.jpg
Größe
6340.99 KB
Beschreibung
Wanderung über die Willinger Hochheide
Copyright
Tourist Information Willingen / Klaus Peter Kappest
Weitere Meldungen

Bikewelt Willingen startklar: Bikepark öffnet, Strecken frei, Bike Festival findet statt

Rechtzeitig zum Beginn der Osterferien lockt trockenes, sonniges Frühlingswetter raus in die Natur. Für den MTB ZONE Bikepark Willingen ist das das Startsignal. Am „Gründonnerstag“, 14. April, laufen dort die Lifte erstmals in dieser Saison für Mountainbiker. Damit ist Willingen als einer der ersten deutschen Bikeparks rechtzeitig zu Ostern geöffnet. Auch die Bikewelt Willingen ist vorbereitet auf sportlich-aktive Gäste. Saisonhöhepunkt ist das BIKE Festival vom 20. bis 22. Mai.

Einfach raus und nicht weit weg: Osterfeuer, echte Hasen zu Ostern und Biber

Raus aus dem Haus und den Frühling genießen – dafür muss niemand weit weg fahren. Die Berge rund um Willingen stecken in den Osterferien voller Mikroabenteuer. Beim Wandern, Radfahren und LandSchnuppern können Kinder mit etwas Glück sogar echte Hasen zu Ostern in Aktion erleben. Wälder und Felder warten auf neugierige Naturdetektive: Im Herbst haben die Bäume ihre „Seed Bombs“ abgeworfen. Jetzt im Frühling beginnt das Grün zu sprießen.

Sport und Spannung, Kult und Kulinarik locken Eventbesucher ins Upland

Endlich wieder Veranstaltungen! Nach zwei Jahren Pause ist der Willinger Kalender wieder gut gefüllt mit Musik- und Sportevents, viel Kultur und noch mehr Genuss. Mit viel positiver Energie planen die Veranstalter die kommenden Monate – und die Gäste freuen sich auf hochkarätige und gut organisierte Konzerte und Contests, unter freiem Himmel und an der frischen Luft. Darunter das BIKE Festival, Harley Week, zahlreiche Wanderveranstaltungen, das spirituelle Spring Festival und zahlreiche Live Konzerte.

Zeit zum Durchatmen, Zeit für die Seele -Zeit für dich!

Die Natur mit allen Sinnen erleben: Schritt für Schritt eintauchen in die grüne Umgebung und sich mit ihr verbunden fühlen, das Gefühl „hier bin ich richtig“. Diese positive Wirkung auf Körper, Geist und Seele machen sich fünf Willinger SinnZEIT-Experten zunutze. Sie kombinieren, was die Natur bereitstellt mit der Kompetenz ihrer jeweiligen Fachgebiete – und passen damit perfekt ins „neue“ Willingen.

Für die oben stehende Pressemitteilung sowie möglicher Mediadateien ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die Convento GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Convento GmbH gestattet.