Veröffentlicht am 28.09.2021   Diskurs Communication GmbH

CDU muss sich auf ihre Wirtschaftskompetenz besinnen

MIT Baden-Württemberg: Erneuerung der Partei muss auch im Land umfassend sein und rasch beginnen

Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion Baden-Württemberg (MIT) sieht durch erdrutschartige Verluste beim Thema Wirtschaft den Markenkern der CDU gefährdet. Sie verlangt von der CDU eine rasche inhaltliche und personelle Erneuerung in Bund und Land.

Stuttgart. Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion Baden-Württemberg (MIT) verlangt von der CDU eine rasche inhaltliche und personelle Erneuerung in Bund und Land. Das zweite desaströse Wahlergebnis nach der Landtagswahl in Baden-Württemberg stelle das Überleben der CDU als Volkspartei in Frage.

Über die Parteigrenzen anerkannte Wirtschaftspolitiker wie Carsten Linnemann und Friedrich Merz nicht von Anfang an in herausgehobener Position in den Wahlkampf eingebunden zu haben, hat sich nach Auffassung der Mittelstandsvertreter nun gerächt.

Besonders bestürzt ist man in der MIT über die Ergebnisse der Wahl im Bereich der Wirtschaftspolitik. Bei der Bundestagswahl ist die CDU bei der Frage nach der Wirtschaftskompetenz um 25 Prozent abgestürzt. Hinzu komme ein Verlust von 10 Prozent der CDU-Stimmenanteile bei den Selbstständigen.

„Diese erdrutschartigen Verluste beim Thema Wirtschaft gefährden massiv den Markenkern der CDU auch für künftige Wahlen“, erklärte Bastian Atzger, der Landesvorsitzende der MIT.

„Wir müssen beim Thema Wirtschaft das Ruder herumreißen und einen parteiweiten Neustart wagen. Das Wahlergebnis der Bundestagswahl zeigt, dass die CDU dem Wunsch von Mitgliedern und Wählern nach Konzentration auf ihre Kernthemen und ein neues, starkes personelles Angebot jetzt schnell Rechnung tragen muss – im Bund wie im Land“, so der MIT-Landesvorsitzende weiter.

Neuss - Veröffentlicht von myconvento.com

MIT Baden-Württemberg

Dateiname
MIT-Logo-neu.jpg
Größe
103.8 KB
Beschreibung
Copyright

Bastian Atzger

Dateiname
DSCF2648.jpg
Größe
1135.31 KB
Beschreibung
Bastian Atzger, Landesvorsitzender der MIT Baden-Württemberg
Copyright
Bastian Atzger

CDU muss sich auf ihre Wirtschaftskompetenz besinnen (BA)

Dateiname
2021-09-28-MIT-BW-CDU muss sich auf ihre Wirtschaftskompetenz besinnen (BA).pdf
Größe
89.95 KB
Beschreibung
Presseinformation der MIT Baden-Württemberg vom 28.09.2021
Copyright
MIT Baden-Württemberg

Weiterführende Links

MIT Baden-Württemberg

Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) ist mit mehr als 25.000 Mitgliedern der stärkste und einflussreichste parteipolitische Wirtschaftsverband in Deutschland. Die MIT setzt sich für die Soziale Marktwirtschaft und für mehr Unternehmergeist in der Politik ein. Die MIT Baden-Württemberg vertritt rund 2.900 Unternehmer, Selbstständige und Gewerbetreibende im Land.

Weitere Meldungen

Staat wälzt Verantwortung für Coronamaßnahmen auf Betriebe ab

Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion Baden-Württemberg (MIT) wendet sich deutlich gegen die gerade beschlossen 3G-Regelung am Arbeitsplatz und deren Kontrolle sowie Sanktionierung durch die Unternehmen. Sie ist aus Sicht der Mittelstandsvertreter praxisfern und bürdet vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen und ihren Mitarbeitern organisatorische Lasten und zusätzliche Kosten auf.

Für die oben stehende Pressemitteilung sowie möglicher Mediadateien ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die Convento GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Convento GmbH gestattet.