Veröffentlicht am 24.09.2014   crossrelations brandworks GmbH

Mars veröffentlicht Fortschritte seines Nachhaltigkeitsengagements

Publikation gibt Überblick über globale und lokale Projekte und Initiativen

Viersen, 23. September 2014 - Als Familienunternehmen sieht Mars seine Verantwortung seit jeher darin, mit seinem Handeln einen Mehrwert für Mensch und Umwelt zu schaffen. Dazu hat sich das Unternehmen ehrgeizige Ziele gesetzt: So möchte Mars spätestens ab 2020 alle wichtigen Rohstoffe aus nachhaltigen zertifizierten Quellen beziehen und seine Produkte bis 2040 weltweit klima- und ressourcenneutral herstellen. Zudem unterstützt Mars mit seinen Mitarbeitern weltweit auch viele soziale Projekte und Initiativen.

Die Fortschritte auf diesem Weg hat Mars 2014 zum vierten Mal in einem globalen Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Da zugleich auch hierzulande seit der Veröffentlichung der ersten Nachhaltigkeitsbroschüre im letzten Jahr neue Projekte angestoßen und bestehende Initiativen weitergeführt wurden, hat Mars Deutschland wichtige globale und lokale Fortschritte der letzten zwölf Monate in einem aktuellen Fortschrittsbericht 2013/14 zusammengefasst.

Globale Fortschritte
In Bezug auf eine nachhaltigere Lieferkette konnte Mars kürzlich gleich zwei bedeutende Erfolge verkünden: Die Verabschiedung einer neuen Palmölrichtlinie, die den Aufbau einer lückenlos rückverfolgbaren Palmöl-Lieferkette bis Ende 2015 vorsieht, sowie die Beteiligung an "CocoaAction", der bislang wohl ehrgeizigsten Initiative zur Regenerierung des weltweiten Kakaosektors unter Federführung der World Cocoa Foundation (WCF). Zudem ist Mars mit dem Beschluss zur Errichtung des 200-Megawatt-Windparks "Mesquite Creek Wind" eine umfangreiche Selbstverpflichtung zum Einsatz erneuerbarer Energien eingegangen. Der Windpark, den Mars gemeinsam mit dem Partner Sumitomo Corporation of America errichten möchte, soll mit 118 Windrädern 100 Prozent des Energiebedarfs von Mars in den USA decken und ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg, die CO2-Emissionen aus der eigenen Betriebstätigkeit bis zum Jahr 2040 vollständig zu kompensieren.

Engagement in Deutschland
Auch in Deutschland hat Mars zahlreiche Initiativen auf den Weg gebracht oder weiter ausgebaut: So hat Mars durch die Kooperationsvereinbarung mit Fairtrade Anfang 2014 den nächsten Schritt für einen nachhaltig zertifizierten Kakaobezug in Deutschland unternommen. Auch der WWF ist durch die gemeinsame Tigerschutzaktion mit Whiskas in diesem Jahr ein fester Kooperationspartner geworden. Zudem wurde die von Mars geförderte Initiative "LALE - iss bewusst und sei aktiv" des Landes Nordrhein-Westfalen, die sich mit Ernährungs- und Bewegungsangeboten speziell an türkeistämmige Familien richtet, in diesem Jahr als offizielles Präventionsangebot der gesetzlichen Krankenversicherung zertifiziert - und ist damit auch finanziell nachhaltig gesichert.

Darüber hinaus hat sich Mars in Deutschland auch im vergangenen Jahr erneut in vielfältigen sozialen Projekten engagiert, von der Verteilung von Mahlzeiten an bedürftige Kinder über die Stärkung der sozialen Kompetenz von Kindern mittels "Helfern auf vier Pfoten" bis hin zum Zahngesundheitsprogramm "Special Olympics Deutschland", bei dem Mitarbeiter von Wrigley Athleten mit geistiger Behinderung bei der Gesundheitsvorsorge unterstützen. Nicht zuletzt gelang Mars Deutschland bei seiner ersten Teilnahme am Wettbewerb "Deutschlands Beste Arbeitgeber" auf Anhieb der Sprung unter die Top 10 in seiner Kategorie.

Wer mehr über die Projekte und Initiativen erfahren möchte, kann die Broschüre "Unsere gelebten Prinzipien: Verantwortung und Nachhaltigkeit bei Mars. Unsere Fortschritte 2013/2014" ab sofort auf www.mars.de herunterladen.

Den globalen Nachhaltigkeitsbericht sowie weitergehende Informationen rund um das Engagement von Mars sind unter www.mars.com/pia erhältlich.


Kontakt:
Martin Neipp
Corporate Affairs Manager
Mars Holding GmbH
INDUSTRIERING 17, D 41751 VIERSEN
T: 49(0)2162/500-2329
F: 49(0)2162/500-2650
E: martin.neipp@effem.com | W: www.mars.de |

Neuss - Veröffentlicht von myconvento.com

Über...

Mars Deutschland
Mars in Deutschland ist eine Tochterfirma des amerikanischen Familienunternehmens Mars, Incorporated, das zu den weltweit führenden Markenartikelherstellern gehört. Mit den fünf Geschäftsbereichen Heimtiernahrung, Chocolate und Lebensmittel sowie Wrigley Kaugummi & Süßwaren und Getränke erzielte Mars in Deutschland 2013 einen Umsatz von rund 1,8 Milliarden Euro und beschäftigt etwa 2.400 Mitarbeiter. Weltbekannte Marken wie WHISKAS®, PEDIGREE®, SHEBA®, CESAR®, PERFECT FIT®, KITEKAT®, FROLIC®, CHAPPI®, LOYAL®, DREAMIES®, CATSAN®, THOMAS® NATUSAN® und TRILL® gehören zum Bereich Heimtiernahrung. Im Bereich Chocolate sind es unter anderem die Marken M&M''S®, SNICKERS®, BALISTO®, TWIX®, MARS® und CELEBRATIONS®. Für den Geschäftsbereich Lebensmittel stehen Marken wie UNCLE BEN''S®, MIRÁCOLI® und EBLY®. Der Bereich Wrigley Gum & Confections wird durch bekannte Marken wie WRIGLEY''S EXTRA®, ORBIT® und AIRWAVES® vertreten. 2014 wurde Mars Deutschland bereits zum siebten Mal als "Top Arbeitgeber" und außerdem im Rahmen des Wettbewerbs "Deutschlands Beste Arbeitgeber" ausgezeichnet. Weitere Informationen sind erhältlich auf unserer Website: www.mars.de und www.mars.de. Folgen Sie uns auf: facebook.com/mars, twitter.com/marsglobal, youtube.com/mars.
® Eingetragene Marke

Weitere Meldungen
Blogger testen Messe-Neuheiten im Küchenalltag
16.10.2015

Berlin, 15. Oktober 2015 – Wer nach einem raffinierten Kochtipp oder einem Rezept sucht, der schaut heute ins Netz. Fündig wird man bei Bloggern und auf YouTube: Hier wird mit großer Leidenschaft und Kochexpertise gekocht und gebacken. Darum haben sie eine stetig wachsende Bedeutung für Trends und Empfehlungen. De’Longhi hat sich aus diesem Grund auf der IFA mit den Messeneuheiten seiner drei Premiummarken diesen kritischen Koch- und Backbloggern gestellt. Gekocht und gebacken wurde ganz im Zeichen der Knolle, von der Süßkartoffel bis zur Petersilienwurzel: Eingangs erklärte Fernsehkoch Johann Lafer den 30 Food-Bloggern und YouTubern, worauf es bei der Gestaltung eines Tellers in der professionellen Küche ankomme. Mit den Küchenhelfern von De’Longhi, Kenwood und Braun experimentierten die ...

Ernährungstrend Veganismus: Studie zeigt Motive für veganen Lebensstil auf
13.10.2015

Köln, 13. Oktober 2015 - Auf der Anuga, der weltweit größten Fachmesse für Nahrungsmittel und Getränke in Köln, bildet das Trendthema Veganismus in diesem Jahr erstmals einen Schwerpunkt. Fast 1.000 der Anuga-Aussteller präsentieren auf der Messe ihre veganen Produkte. Doch warum passt der Veganismus so gut in unsere Zeit? Und welche Motive treiben Veganer an? Diesen Fragen ist das Marktforschungsinstituts concept m (Köln/Berlin/London) im Rahmen einer Studie nachgegangen. Viele Menschen, die sich für eine vegane Lebensweise entscheiden, finden darin für sich selbst einen Anker der Sicherheit in einer komplexen Welt. Doch der komplette Verzicht auf Lebensmittel und Produkte tierischen Ursprungs stellt nicht nur eine enorme Veränderung für den eigenen Lebensstil dar – häufig gehen der Um...

Mittler zwischen (Sprach-)Welten

Berlin, 22. September 2015 - Wenn bei internationalen Veranstaltungen auch die kleinsten sprachlichen Feinheiten zählen, sind die Experten des Verbands der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V. gefragt. Denn sie sprechen - im wahrsten Sinne des Wortes - die Sprache ihrer Zuhörer. Das Sprachenlernen wird in Europa mit seinen über 200 indigenen Sprachen nicht nur bewusst gefördert, sondern auf Initiative des Europarates auch mit einem eigenen Gedenktag gefeiert: Seit 2001 stehen immer am 26. September das Sprachenlernen und das interkulturelle Verständnis im Rampenlicht. Wie wichtig dieses Verständnis ist und dass dafür weit mehr als eine vage Übersetzung benötigt wird, wissen die mehr als 600 Mitglieder des Verbands der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V. aus eigener Erfahrung. Sie s...

Mars berichtet über Fortschritte im Bereich Nachhaltigkeit

Viersen, 22. September 2015 - Durch das eigene Handeln einen Mehrwert für Menschen und Umwelt zu schaffen, ist seit jeher eines der wichtigsten Anliegen von Mars. Aus diesem Grund hat sich das Familienunternehmen ehrgeizige Ziele gesetzt: So möchte Mars spätestens 2020 alle wichtigen Rohstoffe aus nachhaltigen zertifizierten Quellen beziehen und seine Produkte bis 2040 weltweit klima- und ressourcenneutral herstellen. Zudem unterstützt Mars mit seinen Mitarbeitern weltweit zahlreiche soziale Projekte und Initiativen. Über seine Fortschritte informiert das Unternehmen regelmäßig in seinem globalen Nachhaltigkeitsbericht, der 2015 zum mittlerweile fünften Mal veröffentlicht wurde und unter www.mars.com/pia zur Verfügung steht. Um zusätzlich die vielen Projekte und Initiativen zu beleuchte...

Für die oben stehende Pressemitteilung sowie möglicher Mediadateien ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die Convento GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Convento GmbH gestattet.