Veröffentlicht am 13.01.2022   BEWUSSTSEINSWANDEL GmbH

Körperreaktionen bei Stress

Oder wie unser Körper auf Informationen und Stress antwortet

Wer aufmerksam auf sich achtet und wahrnimmt, stellt fest: unser Körper antwortet mit unterschiedlichen Signalen (Symptomen) auf unser psychisches Erleben.

Negative Informationen, die in uns Stress auslösen, sorgen für entsprechende Reaktionen auf körperlicher Ebene. Denn unser Gehirn und Herz melden Alarm und sorgen dafür, dass unser System auf Flucht oder Kampf umspringt. Der sympathische Teil unseres autonomen Nervensystems wird aktiviert und stellt alle Sinne und Zellen scharf. Das ist im Prinzip ein wunderbarer Überlebensmodus und kann bei positivem Stress auch für eine Bündelung unserer Energie sorgen, die uns dann geballt zur Verfügung steht. Ist die Information von uns jedoch als gefährlich oder schädlich eingestuft worden – dies geschieht ganz automatisch aufgrund eines zweistufigen Bewertungssystems (Transaktionales Stressmodell, Lazarus, 1984), setzen wir die Energie erst einmal dafür ein, um uns von der Gefahr zu befreien. Wenn dies jedoch nicht auf mentaler, emotionaler oder physiologischer Ebene (z.B. durch Vermeidung) gelingt, bleiben wir in erhöhter Alarmbereitschaft. Ebenso unser Körper und unser Geist. Über längere Zeiträume führt dies zu starken Belastungen auf allen Ebenen. Unser Körper beginnt immer stärker zu reagieren und deutlichere Signale zu senden.

Wahrnehmen – Botschaften des Körpers erkennen und verstehen lernen
Oft überhören wir die kleinen Körpersignale, weil wir so viel beschäftigt keine Zeit haben, uns ihnen zu widmen. Oder sie sind aufgrund anderer gedanklicher Beanspruchung gerade einfach nicht in unserem Bewusstsein.

Es ist sehr wichtig, sich jeden Tag ein paar Minuten dem eigenen Körper zuzuwenden. Ihn zu fragen: Wie geht es dir heute? Was brauchst du, um zufrieden zu sein?

Dafür muss man nicht stundenlang meditieren, sondern einfach nur mit ein paar tiefen Atemzügen entspannen und in sich und den eigenen Körper hineinhorchen.

Symptome und Signale

Jeder von uns kennt seine typischen Symptome, wenn es uns nicht gut geht. Die einen bekommen Kopfschmerzen, andere Magendruck, wieder andere verspannen im Schulter- und Nackenbereich und manche reagieren mit einer erhöhten Herzfrequenz. Bei vielen von uns kommen sogar gleich mehrere Symptome zusammen und das kann auf Dauer zu einer wirklichen psychischen und körperlichen Belastung werden. Denn ein Wohlbefinden kann sich so natürlich nicht einstellen. Es sei denn, wir erhalten positive, energiereiche Signale. Wie das Herzklopfen beim Verliebtsein oder die positive Anspannung vor einem ersehnten Ereignis.

Wenn du immer wieder mit kleinen oder größeren Signalen deines Körpers zu tun hast und sie wahrnimmst, dann gehe in Resonanz mit ihnen.

Frage dich, wann und wo bekomme ich gewisse Körpersignale gesendet
Stelle dir folgende Fragen:


Wann sendet mir mein Körper z.B. diese Kopfschmerzen? In welcher Situation beginnen sie und wodurch werden sie eventuell schlimmer/geringer? Was ist davor passiert und wie ging es mir vor dem Schmerz?

Welche Emotionen fühle ich in Zusammenhang mit meinen Muskel- und Nackenverspannungen? Welche Gedanken denke ich?

Welche Informationen habe ich erhalten bzw. aufgenommen, bevor mein Körper mit Magenschmerzen reagiert hat?

Indem wir uns den Ursachen widmen, haben wir die Chance, die Symptome zu lindern oder ganz zu beseitigen
Du darfst zum Ursachenforscher deines Körpers werden. Denn du bist nicht dein Körper. Er ist dein Erfahrungsinstrument und dient dir, dich durch dieses Leben zu begleiten. Wenn er erkrankt, hast du bereits einige Warnsignale übersehen. Ob bewusst oder unbewusst. Nun ist es Zeit, sich ihm zu widmen. Besser ist der präventive Weg. Also bereits im fitten, gesunden Zustand sich täglich ein paar Minuten Zeit zu nehmen, den Körpergefühlen und deiner Körperintelligenz Aufmerksamkeit zu schenken. Achte dabei insbesondere auf dein Herz. Dieses ist mehr als ein Muskel, der unser Blut durch unseren Körper pumpt. Es ist DAS Energiezentrum deines Körpers und Seins, welches permanent mit deinem Gehirn kommuniziert. Seine Meldungen werden neuronal verarbeitet und lösen entsprechende physiologische, hormonelle und immunologische Prozesse in uns aus. Jeder Teil unseres Körpers ist mit Nervenzellen durchzogen. Unsere Sinneswahrnehmung nimmt Reize/Informationen auf und meldet sie an Herz und Hirn. Von dort aus werden unsere Atmung, unser Blutdruck, unsere Verdauung und unser Stoffwechsel beeinflusst.

Wir sind komplexe Wesen

Wie komplex wir sind, weiß jeder, der sich mit ganzheitlicher Gesundheit befasst. Denn es wird schnell klar, alles hängt mit allem zusammen. Wir können einem Menschen nicht gerecht werden, wenn wir ihn in Einzelbausteinen betrachten und beispielsweise den Körper getrennt von der Psyche oder die emotionale Verfassung getrennt von unserem Nervensystem betrachten.

Umso wichtiger ist es, dass sich Disziplinen und Fachrichtungen verbinden und der Komplexität Rechnung tragen. Verschiedene Perspektiven bringen eine größere Sichtweise insgesamt und so können wir beispielsweise mit einem MINDCLEANSE®️ Bewusstseinscoaching den Ursachen für emotionale und mentale Belastungen und den damit verbundenen psychosomatischen Beschwerden begegnen. Dafür braucht es jedoch wesentlich mehr, als ein paar Gespräche, sondern moderne Techniken, die sich aus der Psychologie, der Neurobiologie und der energetischen Arbeitsweise zusammensetzen. So können wissenschaftliche Erkenntnisse zusammengefügt und effektiv in einem MINDCLEANSE®️ Bewusstseinscoaching genutzt werden.

In unseren TÜV zertifizierten Weiterbildungen vermitteln wir genau dieses Wissen, welches Privatpersonen für ihre eigene Bewusstseinsarbeit und Bewusstseinsentwicklung nutzen und Therapeuten, Coaches, TrainerInnen, PsychologInnen, PädagogInnen oder HR-ManagerInnen für ihre tägliche Berufspraxis.

Informieren Sie sich in unserem kostenlosen Webinar mit Julia Bleser (MSc Kommunikations- & Betriebspsychologie) über die Inhalte der Methode und lernen Sie wichtige Hintergründe aus der Psychologie, der Neurobiologie und der Bewusstseinsarbeit kennen. https://juliableser.de/info-webinar-buchen/https://juliableser.de/info-webinar-buchen/

Neuss - Veröffentlicht von myconvento.com

Stress_Bewusstseinscoaching

Dateiname
Stress_Bewusstseinscoaching.jpg
Größe
190.8 KB
Beschreibung
Copyright

Weiterführende Links

Julia Bleser - Bewusstseinswandel GmbH

Julia Bleser M.Sc. Kommunikations- & Betriebspsychologie
BEWUSSTSEINSWANDEL GmbH
Institut für Bewusstseinspsychologie

ISO zertifizierte Weiterbildungen - Coaching - Training

Seminarhaus:
Bellstraße 99
47906 Kempen

www.juliableser.de
kontakt@juliableser.de
Telefon: +49 2152 807 9538


BEWUSSTSEINSWANDEL GmbH
AG Krefeld HRB 16526
GF: Julia Bleser & C-P. Gerlach
Sitz: Am Gymnasium 13 - 47906 Kempen

Weitere Meldungen
Die Arbeit mit dem Bewussten und Unbewussten im Coaching

Die Coaching-Forschung ist noch in den Anfängen in Deutschland, Modelle, Theorien und Ansätze zu entwickeln, die Coachingprozesse in ihrer Wirksamkeit untersuchen oder bestätigen. Dies verlangt allerdings auch von professionellen Coaches ein Mitwirken und von Ausbildungsinstituten die Bereitschaft, sich der aktuellen Forschung zu widmen und Erkenntnisse in die Lehrinhalte zu integrieren. Viele verschiedene Disziplinen untersuchen zu unterschiedlichen Fragestellungen das Unbewusste und Bewusste des Menschen, um Erleben und Verhalten besser zu verstehen. Die Psychologie ist dabei natürlich die Hauptlehre vom Erleben und Verhalten und ihre vielen Anwendungsfächer haben Interesse daran, das Erleben und Verhalten nicht nur in unterschiedlichen Kontexten zu beschreiben, sondern auch positiv z...

Kinder brauchen beide Eltern - Neue Kampagne gegen Eltern-Kind-Entfremdung

Am 18. November 2021 startet die Kampagne „Genug Tränen – Kinder brauchen beide Eltern“, die durch das Aktionsbündnis verschiedener Vereine und Institutionen gegen Eltern-Kind-Entfremdung ins Leben gerufen wurde. Hauptinitiatoren sind u.a. Väteraufbruch für Kinder e.V., Papa Mama Auch e.V. sowie die Bundesinitiative Großeltern. Auch wir als Verein Elternfrieden e.V. möchten diese wichtige, deutschlandweite Aufklärungskampagne von Herzen unterstützen, um von Entfremdung betroffenen Kindern und Elternteilen eine Stimme zu geben.

Ganzheitliche Psychologie: Bewusstseinsarbeit für die innere Neuausrichtung

Die Antwort auf die Frage, wie man sein Bewusstsein neu ausrichten kann, lautet: durch gezielte Bewusstseinsarbeit. Das klingt zunächst pragmatisch und logisch, ist jedoch auf den zweiten Blick nicht immer so einfach umzusetzen. Dafür muss man sich erst einmal dem Begriff Bewusstsein nähern, der mittlerweile in vielen Alltagsbereichen Erwähnung findet und an Popularität gewonnen hat.

Für die oben stehende Pressemitteilung sowie möglicher Mediadateien ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die Convento GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Convento GmbH gestattet.