Kategorie: Vermischtes
Schlagzeilen | Abonnieren: RSS - Bookmark
Der Männerschnupfen ist nur die Spitze des Eisbergs
08.03.2018

Frauen müssen öfter zum Hautarzt, haben in bestimmten Hirnregionen eine bessere Durchblutung und sind seltener von arteriellen Gefäßerkrankungen betroffen als Männer. Und auch wenn einige Nierenerkrankungen bei Frauen häufiger sind als bei Männern, werden Frauen dennoch älter. Diese und weitere geschlechtsspezifischen Unterschiede in der Medizin offenbarte anlässlich des Internationalen Frauentags eine Informationsveranstaltung im Universitätsklinikum Regensburg (UKR).

Die Geschichte nach dem Happy End
06.03.2018

Bei einigen Krebsarten ist eine Stammzelltransplantation die letzte Hoffnung auf Heilung. Doch der rettende Eingriff kann für den Patienten auch lebensbedrohlich werden. In Regensburg tauschen sich ab morgen internationale Experten über neue Therapien aus, um die Stammzelltransplantation noch sicherer zu machen. Immer wieder werden für Patienten mit Blut- oder Lymphdrüsenkrebs medienwirksam Stammzellspender gesucht. In der breiten Öffentlichkeit ist die Solidarität mit dem Erkrankten überwältigend, viele Menschen lassen sich als potenzielle Spender registrieren. Wurde dann ein passender Spender gefunden, ist die Erleichterung groß: Der Patient scheint gerettet. Doch wie so oft gibt es ein...

Wissenschaftler setzen Augentropfen gegen Nasenbluten ein
26.02.2018

Der Tag der seltenen Erkrankungen rückt am letzten Februartag immer solche Krankheiten in den Fokus, von denen nicht mehr als fünf von 10.000 Menschen betroffen sind. So führt zum Beispiel die seltene Erkrankung Morbus Osler zu massivem Nasenbluten. Am Universitätsklinikum Regensburg (UKR) wird nun erforscht, ob ein Medikament gegen grünen Star dieses Symptom verringern kann. Der Förderverein für Kinder und Erwachsene mit seltenen Erkrankungen (ZSER e.V.) unterstützt das Projekt mit 17.000 Euro. Der Tag der seltenen Erkrankungen ist selten. Er kann nur alle vier Jahre an seinem eigentlichen Datum, dem 29. Februar, begangen werden. Noch seltener sind Erkrankungen wie Morbus Osler. Diese ...

Hand(werk)
26.02.2018

Auf Initiative der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie e.V. (DGH) findet dieses Jahr am 1. März bundesweit erstmals der „Tag der Hand“ statt. Damit soll für die Komplexität der menschlichen Hand sensibilisiert und auf die oft schwerwiegenden Folgen von Handverletzungen aufmerksam gemacht werden. Die Prävention steht dabei sowohl für Patienten als auch für Ärzte im Fokus.

Internationale Forschungsallianz will Altersblindheit überwinden
23.02.2018

Wissenschaftler der Universitätsklinika Regenburg und Bern erforschen in einem neuen Verbundprojekt den Einfluss des Immunsystems auf Netzhauterkrankungen. Anfang Februar kamen die dafür in Bern kultivierten Zellproben in Regensburg an. Nun wird hier in Kooperation mit der Schweizer Studienleitung an einer innovativen Therapie gearbeitet. Es ist alles andere als „heiße Ware“, die Dr. Diana Pauly, Biologin im Labor für Experimentelle Augenheilkunde im Universitätsklinikum Regensburg (UKR), Anfang Februar 2018 persönlich beim Zoll in Leipzig entgegennimmt. In der Thermobox befinden sich auf minus 78°C Grad heruntergekühlte Gefäße mit Zellen des menschlichen Auges. Ein halbes Jahr Arbeit s...

Fair Play am Universitätsklinikum Regensburg
19.02.2018

Rund 8.500 Kilometer Luftlinie liegen zwischen dem Universitätsklinikum Regensburg und dem Olympiastation in Pyeongchang. Und doch sind sich beide in einer Sache ganz nah: Das Gebot der Fairness wird hier großgeschrieben. Für die Athleten bedeutet das, über die Wettkampfregeln hinaus Sportsgeist zu zeigen. Wenn Mitarbeiter sich von ihrem Arbeitgeber faire Bedingungen wünschen, sind das zum Beispiel gleiches Geld für gleiche Arbeit sowie Chancengerechtigkeit. Das aktuelle Ranking „Höchste Fairness im Job“ des Magazins Focus vom 17. Februar 2018 hat diese und weitere Kategorien in 457 Krankenhäusern analysiert. Im Ergebnis erhält das UKR die Auszeichnung „Höchste Fairness im Job“. Der einzige ...

09.02.2018

Weser-Ems-Hallen laden zu kostenlosen Führungen ein

Heute zum Konzert in die Kongresshalle, morgen die Baskets anfeuern in der Großen EWE ARENA. Im Stadtteil Donnerschwee ist für die Freizeitgestaltung einiges geboten. Hinter dem Begriff „Weser-Ems-Hallen“ verbirgt sich ein rund 12.000 m² großer Hallenkomplex, der pro Jahr rund 300 Veranstaltungen für 700.000 Besucher meistert. Jetzt kann man hier auch hinter die Kulissen blicken: die Hallen öffnen an mehreren Tagen pro Jahr ihre Pforten für kostenlose Rundgänge.

Professor Geissler erhält Forschungspreis für SiLVER-Studie
24.01.2018

Das „Transplantation Science Committee“ der renommierten „Transplantation Society“ hat den Autoren einer internationalen Langzeitstudie zur Erhöhung der Lebensdauer bei Leberkrebspatienten den Anthony P. Monaco Award 2017 verliehen (Erstautor: Professor Edward K. Geissler, PhD, Leiter des Bereichs Experimentelle Chirurgie der Klinik und Poliklinik für Chirurgie des UKR; Letztautor: Professor Dr. med. Hans J. Schlitt, Direktor der Klinik und Poliklinik für Chirurgie). In dieser Arbeit konnten Professor Geissler und seine Co-Autoren zeigen, dass Medikamente mit dem Wirkstoff Sirolimus bei Leberkrebs-Patienten nach einer Lebertransplantation zu einer höheren Überlebensdauer führen. Der Wirkstof...