Newsroom der GTÜ mbH
Abonnieren: RSS - Bookmark

Die GTÜ präsentiert am 31. Juli 2021:
 Fahr Away – Der Große Preis von Quickborn

Action, Spannung und Spektakel: Das verspricht das „Remote Control Car“-Turnier der GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung mbH gemeinsam mit Rocket Beans TV. Es wird unter dem Titel „Fahr Away – Der Große Preis von Quickborn“ am Samstag, 31. Juli 2021, im RC-Glashaus in Quickborn stattfinden, Deutschlands erster Halle für Remote Control Events.

GTÜ in der Zukunftswerkstatt 4.0

Von der Elektromobilität bis zum Autonomen Fahren – auch neue Technologien im Automobil müssen geprüft werden. Die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung mbH entwickelt dafür intelligentes Equipment und passende Konzepte. Denn das GTÜ-Motto „Technik braucht Sicherheit“ gilt natürlich auch für Technologien, deren große Zukunft erst begonnen hat. Eine wichtige Plattform dafür ist die Zukunftswerkstatt 4.0 in Esslingen bei Stuttgart. Hier sollen ab Herbst 2021 dem Kfz-Gewerbe viele innovative Prüfmethoden präsentiert werden.

Nach dem Fahrradcheck sicher auf Sommertour

Der Sommer ist da und eröffnet für viele endgültig die Fahrradsaison. Einfach das Zweirad aus Garage oder Keller holen und losfahren? Kann man machen, wenn man weiß, dass es hundertprozentig in Ordnung ist. Sonst ist ein kurzer Check sinnvoll. Denn auch ein Fahrrad will regelmäßig gepflegt sein, wenn es viele Jahre komfortabel und vor allem verkehrssicher seinen Dienst versehen soll. Eine große Werkstattausstattung ist dafür nicht notwendig.

GTÜ ist Sponsor des Beachvolleyball-Stars Melanie Gernert

Neues Engagement im Trendsport Beachvolleyball: Die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung mbH arbeitet als Sponsor künftig mit Melanie Gernert zusammen, der erfolgreichen deutschen Beachvolleyballspielerin. Die Zusammenarbeit umfasst zum einen eine klassische Logopräsenz. Zum anderen wird die Prüforganisation gemeinsam mit der Sportlerin digitalen Mediencontent entwickeln.

Ab 15 erweitert sich die Mobilitätsvielfalt

Das erste motorisierte Zweirad ist für viele junge Menschen ein wichtiger Schritt zur Unabhängigkeit. Vor allem in ländlichen Gebieten können sie Ziele ansteuern, die wegen eingeschränkter Bus- oder Bahnverbindungen sonst oft nur mit dem „Elterntaxi“ erreichbar sind. Mit 15 ist die Mofafahrt bis zu einem Tempo von 25 km/h möglich, mit 16 bis zu 45 km/h. Diese Regelungen gelten für ganz Deutschland.