Newsroom der Universitätsklinikum Regensburg
Abonnieren: RSS - Bookmark

Zum Tag der Seltenen Erkrankungen am 28. Februar 2019 stellt der Förderverein für seltene Erkrankungen (FSER e.V.) ein neues Projekt zur Verbesserung der Patientenversorgung vor. Als Waisen der Medizin bezeichnet man die rund vier Millionen Menschen, die in Deutschland an einer von etwa 8.000 derzeit bekannten seltenen Erkrankungen leiden. Eine Krankheit gilt laut EU-Definition als selten, wenn nicht mehr als fünf von 10.000 Patienten von ihr betroffen sind. Aufgrund ihres seltenen Auftretens sind die Krankheiten wenig bekannt und das jeweilige Patientenaufkommen gering. Patienten werden daher sprichwörtlich zu Waisenkindern der Medizin. Mit dem internationalen Tag der Seltenen Erkrankung...

Weihnachten ist ein Fest des Miteinanders. Das nimmt die Spendengemeinschaft Weillohe-Poign wörtlich und spendet bereits zum 20. Mal die Einnahmen ihrer Weihnachts-Aktion für krebskranke Kinder. Mit knapp 350 Einwohnern sind Weillohe und Poign sehr beschauliche Dörfchen im Landkreis Regensburg. Das Herz und Engagement der Bewohner ist dafür umso größer, denn bereits seit 20 Jahren spenden diese den Gewinn ihrer Heiligabend-Veranstaltung an die Kinderonkologie des UKR. So kamen in den vergangenen Jahren bereits 20.000 Euro für krebskranke Kinder zusammen. Die 2.000 Euro aus dem letzten Jahr übergab die Gruppe um Emil Melzl in der letzten Woche an Professor Dr. Selim Corbaciolglu, Leiter d...

Der Förderverein Palliativmedizin am UKR e.V. freut sich über eine Spende des Lions Club Regensburg Castra Regina, mit der ein neues Gerät für die palliativmedizinische Versorgung am Universitätsklinikum Regensburg (UKR) beschafft werden kann. Essen sättigt, Essen ist lebenswichtig und Essen trägt maßgeblich zur Lebensqualität bei. Bei Palliativpatienten ist die richtige Ernährung oft schwierig und muss bedarfsgerecht angepasst werden. Manche Lebensmittel führen beispielsweise zu Beschwerden, die den Patienten stark einschränken. In solchen Fällen ist eine spezielle palliative Ernährungsberatung nötig. Um diese so genau wie möglich gestalten und auf die individuellen Bedürfnisse des Pati...

„Die Volksabstimmung zur Rettung der Bienen hat über eine Million Menschen dazu bewegt, sich bewusst für etwas zu entscheiden. Würde man diese Mobilisierung auf die Organspende übertragen, so könnten durch eine einfache Verhaltensänderung viele Menschen gerettet werden.“ Mit diesen Worten eröffnete Professor Dr. Oliver Kölbl, Ärztlicher Direktor des UKR, am 18. Februar 2019 die Veranstaltung „Organspende im Irrgarten der Lösungen“ und führte damit schon auf eine der entscheidenden Fragen des Abends hin, der Frage nach einem geeigneten Organspendesystem. Mit knapp 300 Personen war der Hörsaal des UKR bis auf den letzten Platz gefüllt, als Experten aus Medizin, Politik und Wissenschaft sowie P...

Ein kurzer Besuch, ein kleiner Einkauf – nicht für alle Patienten selbstverständlich. Zum Welttag der Kranken am 11. Februar informiert das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) über den Patientenbesuchsdienst, der für Abwechslung im Krankenhausalltag sorgt. Muss man als Patient ins Krankenhaus, ist man auf fremde Hilfe angewiesen. Dies meint nicht nur die medizinische Versorgung. Unterstützung bei einer kleinen Besorgung, einem Anruf oder auch nur ein offenes Ohr ist für Patienten ebenso wichtig. Doch was ist, wenn der Patient alleinstehend ist oder, wenn Angehörige aufgrund eines langen Fahrtwegs nicht immer beim Patienten sein können? In solchen Fällen bekommen Angehörige und Patient...

Wenn Selbsthilfegruppen und Kliniken eng zusammenarbeiten, kann Patienten optimal geholfen werden. So ist das der Fall bei der Psoriasis-Regionalgruppe Regensburg und der Klinik und Poliklinik für Dermatologie des Universitätsklinikums Regensburg. Zum 35-jährigen Jubiläum der Selbsthilfegruppe findet am 13. Februar 2019 ein Patienteninformationstag am UKR statt. Rund zwei Millionen Menschen leiden hierzulande unter juckenden Hautschuppen. Die Psoriasis, umgangssprachlich Schuppenflechte genannt, bringt neben dem Juckreiz oft Begleiterkrankungen wie Bluthochdruck, Diabetes und Depressionen mit sich, die es ebenfalls zu behandeln gilt. In Niederbayern und der Oberpfalz profitieren Patienten...

Die Gewinnung von Blutstammzellen kann sehr aufwendig sein. Umso wichtiger ist der sorgsame Umgang mit diesem kostbaren Gut. Das Institut für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin führte gemeinsam mit der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin III des Universitätsklinikums Regensburg (UKR) nun ein optimiertes Konservierungssystem ein. Verena Bauer (Name geändert) hat ein fortgeschrittenes Lymphom. Trotz Chemotherapie bildet sich die Erkrankung bei ihr nicht zurück. Die 51-Jährige ist von einer lebensrettenden Blutstammzelltransplantation abhängig. In Bauers Fall setzen die Experten auf die autologe Stammzelltransplantation, bei der ihr eigene Stammzellen entnommen und nach einer ho...